31.05.13 08:29 Uhr
 1.432
 

Stuttgart: Durch Folgeunfall wird Frau ein Bein abgerissen

Auf der A81 in der nähe von Stuttgart gab es einen Unfall zwischen zwei Autos. Die 32-jährige Frau sicherte die Unfallstelle mit einem Warndreieck und ging zurück zu ihrem Auto.

Ein LKW-Fahrer krachte in diesem Augenblick mit voller Wucht gegen das stehende Auto, dieses erfasste die Frau und schleuderte sie gegen die Leitplanke. Dadurch wurde ihr das rechte Bein abgerissen.

Der zweite Unfallbeteiligte lag in dieser Zeit immer noch eingeklemmt in seinem PKW. Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau in Krankenhaus. Nachdem der Mann befreit wurde, kam er mit einem Rettungswagen ebenfalls in ein Krankenhaus.


WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Stuttgart, Bein, Autounfall
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2013 09:15 Uhr von donalddagger
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Oh, war mal wieder einer mit Kaffee kochen/Wendy lesen/Nickerchen machen beschäftigt und konnte nicht auf die Straße achten?
Kommentar ansehen
31.05.2013 09:39 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eigenschutz vor Opferschutz.
Sollte man gerade im Straßenverkehr beachten.
Kommentar ansehen
31.05.2013 11:03 Uhr von shadow#
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und genau deswegen läuft man auf der Autobahn ausschließlich hinter der Leitplanke rum.
Es gibt einfach zu viele Blinde, die Fußgänger oder auch stehende Autos mit Warnblinkanlage schlicht nicht wahrnehmen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?