31.05.13 07:53 Uhr
 245
 

Für Elektroautos: Tesla erweitert "Supercharger"-Netzwerk in ganz Amerika

Tesla Motors baut ein Netzwerk von sogenannten "Superchargern" innerhalb von zwei Jahren für ganz USA und Kanada. Diese "Supercharger" ermöglichen es innerhalb von 20 Minuten mit 120 kW für drei Stunden Fahrt aufzuladen. Tesla-Besitzer können dort lebenslang kostenlos tanken.

Die "Supercharger"-Stationen werden je nach Standort mit Solarflächen ausgestattet sein und die Energie bereitstellen. Eine Ladestation kostet Tesla zwischen 150.000 und 300.000 Dollar mit Solarmodulen.

Auch andere EV-Herstellern dürfen die Technik adaptieren und die Ladestationen nutzen. Dies ist jedoch wahrscheinlich nicht kostenlos. Ob es auch ein "Supercharger"-Netz in Europa geben wird ist derzeit unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hanz_solo
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Amerika, Netzwerk, Elektroauto, Tankstelle, Tesla
Quelle: green.autoblog.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2013 09:12 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer, dieses Schnellladen mit ordentlich Dampf wäre schlecht für die Lebensdauer der Akkus?
Kommentar ansehen
31.05.2013 09:22 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn was kostenlos ist kann man sich auch nicht beschweren.
Kommentar ansehen
31.05.2013 10:03 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gestern auf Sport1 mal den Tesla Modell S gesehen. Die Karre ist der Hammer. Und endlich mal ein E-Auto mit richtig Reichweite, zumindest auf dem Papier
Kommentar ansehen
01.06.2013 08:36 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man nähert sich langsam sinnvollen Werten. An stundenlanger Warterei, bis endlich das Auto "vollgetankt" ist, ist natürlich niemand interessiert. Ist schon ein kleiner Unterschied, ob man nur 20 Minuten oder 2-3 Stunden warten muß. 20 Minuten sind natürlich auch noch ziemlich viel, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Und immerhin kostet es nix. :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achtes Vaterglück für Mick Jagger mit 73 Jahen
Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media
Krankenhausreifer Tritt gegen eine Frau in einer Berliner-U-Bahn-Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?