30.05.13 17:57 Uhr
 547
 

Microsoft spricht erstmals offen über Details zu Windows 8.1

Bisher ging Microsoft stets sparsam mit den Details zu Windows 8.1 um.

Doch nun schreibt Antoine Leblond, Corporate Vice President, Windows Program Management, in einem Blogpost über die Visionen von Windows 8.1.

So sprach er davon, dass man viele der Kundenwünsche berücksichtigen werde wie Personalisierung, Suche, Apps, Windows Store und Cloud-Anbindung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Betriebssystem, Windows 8, Details, Windows 8.1
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2013 17:57 Uhr von tipico
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kehrt Microsoft mit Windows 8.1 in die Erfolgsspur zurück, Details gibts in der Quelle.
Kommentar ansehen
30.05.2013 18:15 Uhr von Midas_W.
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tipico
Ich sage nein. Windows hat sich im Grundaufbau seit Win95 nicht mehr verändert. Auch wenn die Möglichkeit in 8.1 besteht, direkt auf den Desktop zu booten und es auch wieder einen abgewandelten Startbutton geben wird, ist die Stammnutzerschaft zu veränderungsresistent.

Der größte Fehler Microsofts war die lange XP-Zeitspanne. Selbst wenn Vista nicht so ein ressourcenhungriges Chaos geworden wäre, hätte sich der Nachfolger nicht so durchgesetzt. Je länger ein Mensch, das ist sogar wissenschaftlich bewiesen, mit "etwas" konfrontiert ist, desto widerwilliger gibt er es wieder her - völlig egal, ob das "neue" 100 Mal besser ist und ihm wesentlich mehr Vorteile bietet.

Windows wird zukünftig genau wie Mac OS X jährlich die größeren, relevanten, bedeutenden Systemaktualisierungen bekommen - Stichwort "Windows Blue". Eine eigentlich etwas zu kurze Zeitspanne, alle zwei Jahre wäre angebrachter. Rein sicherheitstechnisch, funktional etc. ist das ideal. Man muss aber je nach Tätigkeit durchaus nicht immer auf dem neusten Stand sein, zumal das ja auch wieder mit Kosten verbunden ist.

[ nachträglich editiert von Midas_W. ]
Kommentar ansehen
30.05.2013 19:23 Uhr von Testboy007
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wird nicht gekauft, weil immer noch Kachelzwang start aufgeräumtes platzsparendes Startmenü, solange die Redmonder Deppen das nicht kapieren, ohne mich...
Kommentar ansehen
31.05.2013 00:08 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
.... Cloud ..... Sky-drive ..... Windows Store ......

lol ..... wird ja spannend wenn 2016 die DSL Provider in Deutschland alle der Tele-dumm nach-äffen und die Anschlüsse drosseln :D

dann ist XP schneller als Win8 .... und zwar um ein paar Warp-Punkte Mr. Spock

:D :D ...... wird wohl für den Deutschen Markt ein reinfall :D

Wenn Win8 nicht irgendwann .... nach ein paar "farbigen" Updates wenigstens halb so benutzerfreundlich ist wie Winxp .... werde ich auf Linux wechseln .... bzw. xp offline betreiben nebenher

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
31.05.2013 03:36 Uhr von Azureon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich nutze Windows 8 und bin völlig zufrieden. Keine Ahnung was ihr euch da für Probleme erschafft. ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?