30.05.13 17:40 Uhr
 492
 

USA: Live-Sexshow löst Einsatz von Spezialeinheit aus

In Syracuse in der Nähe von Salt Lake City hat eine Spezialeinheit eine Live-Sexshow gestürmt. Diese fand im Kino "Syracuse 6 Theatre" statt.

Verdeckte Ermittler hatten den Tipp gegeben, so dass die Beamten die Veranstaltung stürmen und drei Frauen im Alter von 19 bis 23 Jahren festnehmen konnten. Diese waren vom Hausmeister, der der Veranstalter der illegalen Sexshow war, engagiert worden.

Der Hausmeister sowie zwei weitere Männer wurden von der Polizei ebenfalls verhaftet. Die Live-Sexhow wurde vom Hausmeister offenbar organisiert, um sich ein Taschengeld zu verdienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Sex, Show, Einsatz, Spezialeinheit
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2013 18:12 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
in deutschland wäre die sexshow gesprengt worden, weil der hausmeister sich ohne gewerbeanmeldung illegal einnahmen verschafft hat und damit steuern hinterzieht. in den USA hingegen wurde die sexshow gesprengt, weil es einfach eine sexshow war. prüde amis mal wieder.
Kommentar ansehen
30.05.2013 18:19 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Nebelfrost

Die Sexshow wurde wohl eher gesprengt, weil Prostitution in Utah verboten ist.


Und im Vergleich zu Deutschland und den Niederlanden ist jedes Land in Punkto sexueller Freizügigkeit "prüde". Dafür haben andere Länder halt nicht so prüde Waffengesetze, Meinungsfreiheiten oder Kündigungsschutzgesetze wie ihr Deutschen - gleicht sich alles aus. ;)
Kommentar ansehen
30.05.2013 18:26 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@perisecor
zitat: "Die Sexshow wurde wohl eher gesprengt, weil Prostitution in Utah verboten ist."

eben, sag ich doch. prüde amis mal wieder. ;-) mein freund, wir sprechen hier vom ältesten gewerbe der welt. sowas darf und kann man nicht verbieten, vor allem da es auch vergewaltigungsdelikte fördert, weil jemand der druck ablassen will, aber keine freundin hat, keine möglichkeit hat, das legal zu tun. prostitution darf nicht verboten werden. im gegenteil: es muss gefördert und staatlich überwacht werden, um zuhälterei und andere missstände in diesem gewerbe zu bekämpfen. prostitution darf kein tabu sein. in deutschland ist es erlaubt, aber auch hier muss man noch anders damit umgehen. der staat hätte so viel macht, um zustände im land besser zu machen, wenn er nur wöllte und ihm das volk nicht am arsch vorbeigehen würde.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
30.05.2013 18:35 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Nebelfrost

Ob Prostitution verboten werden sollte oder nicht ist Ansichtssache. Es gibt Argumente dafür - und welche dagegen. Das entscheidest aber zum Glück nicht du, egal wie bestimmt du deine Ansicht vorträgst, sondern die jeweilige Bevölkerung des Staates oder des Landes.


Du lässt z.B. völlig außer acht, dass der Großteil der Prostituierten das nicht freiwillig macht, sondern von einem Dritten dazu gezwungen wird. Eine Legalisierung hilft wenig, die meisten Studien zeigen sogar Gegenteiliges auf - Zuhälter gewinnen an Macht und können diese Macht auch besser ausüben.



Der letzte Punkte ist, und in diesen bist du schon so oft gerannt, dass ich mich frage, ob du einfach nicht lernen kannst - es gibt nicht "die Amis". In Nevada ist Prostitution z.B. unter bestimmten Umständen erlaubt, genauso wie Escortservices in der Regel in den meisten Staaten geduldet werden. Genauso, wie Prostitution in Deutschland nach wie vor eben nicht komplett legalisiert wurde - Bannmeilen in nahezu allen größeren Städten weisen darauf hin.
Kommentar ansehen
30.05.2013 18:38 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei einer Veranstaltung der NRA mit Probeballern im Kino wäre die Polizei erst gar nicht ausgerückt
Kommentar ansehen
31.05.2013 08:29 Uhr von wombie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon irgendwo witzig. Utah ist einer der groessten Pornoproduzenten in Amiland - garnicht weit vom Stadtzentrum entfernt ist _die_ groesste Internet-Cam-Porn Firma der USA. Die bezahlen uebrigens auch sehr gut.

Andererseits ist der Pornokonsum auch gerade in Utah extrem hoch. Mindestens 2x im Monat gibt´s hier ganz nette Partys - und das schon seit mindestens 10 Jahren.

Sehr witzig, der Hausmeister war wohl einfach zu doof.
Kommentar ansehen
31.05.2013 18:38 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Nebelfrost

Aus einer aktuellen Shortnews:
http://www.bild.de/...

Dort werden einige der Hauptprobleme genannt, welche die Prostitutionslegalisierung in Deutschland hervorgebracht hat.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?