30.05.13 16:49 Uhr
 300
 

Solingen: Drogensüchtiger missbrauchte behindertes Kind seiner Frau - 32 Monate Haft

In Solingen musste sich nun ein 38-Jähriger Drogensüchtiger wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines geistig behinderten Kindes vor dem Amtsgericht verantworten.

Der erwerbsunfähige 38-Jährige hatte zugegeben, Anfang des letzten Jahres seine geistig behinderte elfjährige Stieftochter mehrere Male zu sexuellen Handlungen gedrängt zu haben, als seine Frau außer Haus war.

Der Staatsanwalt hatte aufgrund des Suchtproblems des Mannes eine Einstufung als minder schwerer Fall vorgeschlagen, was der Richter ablehnte. "Jeder soll nach seiner Schuld bestraft werden, nicht danach, wie krank er ist", so der Vorsitzende Richter. Das Urteil lautete zwei Jahre und acht Monate Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Kindesmissbrauch, Solingen, Drogensucht
Quelle: www.solinger-tageblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht