30.05.13 15:51 Uhr
 704
 

Essen: Gerichtsverhandlung wegen versuchtem Familienmord - "Lebensweise zu westlich"

Seit Dienstag muss sich ein Familienvater (38 Jahre) vor dem Essener Strafgericht wegen einem vierfachen Mordversuch an seiner Ehefrau und seinen drei Kindern verantworten. Die Staatsanwaltschaft behauptet, dem Angeklagten war die "Lebensweise seiner Familie zu westlich orientiert".

Der Tatverdächtige äußerte sich zu den Vorwürfen nicht. Seine sieben Jahre ältere Frau gab an, dass seine Tat wie ein Schlachten von Lämmern gewesen sei. Der Tatverdächtige soll sich angeblich über eine Scheckeinlösung seiner Tochter (20 Jahre) über 190 Euro aufgeregt haben.

Dann soll er sie zur Seite genommen und auf sie eingestochen haben. Die anderen Familienmitglieder wurden ebenfalls mit dem Messer attackiert, als sie ihr zur Hilfe kamen, wobei alle lebensbedrohlich verletzt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Essen, Familiendrama, Gerichtsverhandlung, Versuchter Mord, Lebensweise
Quelle: www.halternerzeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2013 17:19 Uhr von ksros
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Und Anatolien ist mir zu östlich, deswegen wohne ich da nicht.
Den Unterschied bemerkt?
Kommentar ansehen
30.05.2013 19:05 Uhr von CrazyWolf1981
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das eben, wenn einem sowas von Kind auf eingetrichtert wird. Wird ja schon einen Grund haben wieso das bei denen weltweit so verbreitet ist. Kann man in solchen Fällen eigentlich seine Eltern wegen Anstiftung zu einer Straftat mit verantwortlich machen wenn man feststellen kann dass er so erzogen wurde?
Kommentar ansehen
31.05.2013 04:07 Uhr von Gaijin
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Passt doch wenn sich diese kranken und zwanghaften Irren mit Ihren lächerlichen und angeblich "Ehrverletzungen" sich gegenseitig killen!

Frage mich immer nur, wo "die Ehre" bleibt, wenn der/die nächste Senior überfallen/ausgeraubt wurde?

Wo bleibt "die Ehre", wenn wiedermal ein einzelner und schwächerer von ´ner Horde der "EHRENHAFTEN" Muslimen gemobbt, schikaniert und zusammen geschlagen wird?

Wo bleibt "die Ehre", wen der nächste Bruch vorbereitet wird, um jemanden der hart für seine Dinge gearbeitet hat, die Bude leer zu räumen?

WO???
Kommentar ansehen
03.10.2013 00:37 Uhr von demokratie-bewahren
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Friede dem Islam - und allen seinen Opfern. Wenn ich es in einer Welt, Gegend so schrecklich finde, würde ich dort weggehen, warum in aller Welt bleiben die Scharia Fans alle hier und gehen nicht zu den Saudis, dort können Sie sich doch austoben. Hier wird das Dank rot grün schon noch kommen, aber noch haben wir einen Rechtsstaat.
Kommentar ansehen
03.10.2013 01:31 Uhr von sullyjake78
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Demokratie Nur was nutzt uns unser Rechtsstaat wenn für diese Schicht kein richtiges Recht gesprocchen wird aus Angst es könnte als Rassistisch angesehen werden?
Nein da wird Ali M. noch zum Boxen geschickt damit er seine Agressionen unter kontrolle bekommt und wird von seinen Sozialarbeitern bemuttert wo es nur geht, da er ja ein armes Migrationskind ist was von den Bösen Deutschen nicht intregiert wird. Gut bringen wir dennen noch bei wie man richtig zuschlägt.
Und der Papa Muselman killt seine Familie weil sie zu westlich geworden sind, eine kranke Welt dieser Islam, und jeder der so denkt müsste ausgerottet werden. Es sind tickende Zeitbomben die irgendwann hochgehen. Wieviele Türkische Frauen gibt es den die eine neue Identität bekommen mit Polizeischutz weil Ihre Verwandten Musels sie Lynchen wollen wegen der Ehre? Eine Kranke Gesellschaft diese Islamisten, aber wehe man sagt darüber die Wahrheit dann wird sofort die Nazikeule geschwungen.
Aber die Islamisten die Ihre Ehre mit Mord rechtfertigen, die sogar ihre eigenen Kinder wegen der Ehre Ermorden, da sagt keiner was............eine sehr kranke Gesellschaft, sehr Krank.....
Ich bin Dankbar um jeden Ausländer der kapiert wie krank diese Religion ist und sich davon abwendet. Genauso wie ich Dankbar für jeden Deutschen bin der erkennt wie krank die Nazis waren und sich davon distanziert.
So mal sehen wieviele minuse ich nun wieder kassiere.....

[ nachträglich editiert von sullyjake78 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?