30.05.13 14:48 Uhr
 366
 

Österreich: Kurioser Einsatz - brennendes Auto fährt zur Feuerwehrstation

Am gestrigen Mittwochabend machte eine Frau einen Autofahrer darauf aufmerksam, dass sein Fahrzeug brennt. Der erschrockene Mann stieg sofort wieder in sein Fahrzeug und fuhr zu einer Feuerwehrstation, die rund einen Kilometer entfernt war.

Als der Mann mit seinem brennenden Fahrzeug an der Feuerwehrstation ankam hatte er Glück, dass Feuerwehrleute anwesend waren, die sofort den Brand am Fahrzeug löschen konnten. Ausgelöst wurde der Brand durch einen Lappen, der im Motorraum vergessen wurde.

Ein Sprecher der Feuerwehr teilte der Presse mit, dass das Feuerwehrhaus normalerweise nicht besetzt ist, es hielten sich glücklicherweise einige Feuerwehrmänner wegen Instandhaltungsarbeiten in der Station auf. Der Autofahrer gab an, dass er den Notruf gewählt hätte, wenn keiner dort gewesen wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Österreich, Brand, Einsatz, Feuerwehr
Quelle: ooe.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.05.2013 14:24 Uhr von Diddlhasser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So ganz verstehe ich die vielen Minusbewertungen nicht. Auch wenn die News nur bedingt für das Weltgeschehen von Bedeutung ist, ist daran nichts schlecht oder verwerflich.
Normalerweise bewerte ich solche News einfach gar nicht, aber wegen der schlechten Bewertungen setze ich nun doch ein Plus.
Kommentar ansehen
04.06.2013 12:03 Uhr von DerMuenchner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Diddlhasser, hast Recht, es gibt bei weitem schlechtere News.

Mal abgesehen davon, kann es sein, das deine Frau oder Freundin Diddl Figuren sammelt und sie dir langsam auf den Geist gehen, wenn in jeder Ecke die Figuren rumsitzen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?