29.05.13 17:01 Uhr
 624
 

Türkischer Waffenproduzent "ASELSAN" möchte Raketenabwehrsystem herstellen

Das größte türkische Rüstungsunternehmen ASELSAN möchte in Zukunft ein Raketenabwehrsysteme wie das Patriot-Raketenabwehrsystem entwerfen und produzieren.

Dazu sagte ASELSAN-Generaldirektor Cengiz Ergeneman: "Wir möchten unsere eigenen nationalen Patriot-Raketenabwehr-Systeme wie die, die in der Türkei im Einsatz sind, entwerfen und produzieren."

ASELSAN wurde durch die türkischen Streitkräfte Ende 1975 gegründet und produziert unter anderem taktische, militärische Funkgeräte und elektronische Systeme für die Verteidigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Patriot, Streitkraft, Raketenabwehrsystem, Waffenhersteller
Quelle: www.todayszaman.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2013 17:17 Uhr von Perisecor
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
News falsch!

ASELSAN möchte keine "Patriot-Raketen" herstellen, das dürfen die auch gar nicht, sondern man möchte ein eigenes Raketenabwehrsystem - wie MIM-104 eines ist - entwickeln.
Kommentar ansehen
29.05.2013 17:22 Uhr von JustMe27
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Das werden höchstens patriotische Raketen, die explodieren im eigenen Gebiet^^
Kommentar ansehen
29.05.2013 17:23 Uhr von syndikatM
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
türkei möchte raubkopien herstellen?
Kommentar ansehen
29.05.2013 18:05 Uhr von Faceried
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.05.2013 18:15 Uhr von Perisecor
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@ dr.chaos

Die News wurde bereits geändert.


@ Haberal

Und alle diese News sind von dir.

Aussagekraft: 0

Schlimm ist hierbei vor allem, dass dir mehrfach der Hintergrund erklärt wurde, du ihn aber entweder nicht verstehen kannst - oder nicht willst. Es also in jedem Fall an einer Intelligenzleistung mangelt, die du zu erbringen hättest.




Am Lächerlichsten ist aber nach wie vor, dass du und deine Homies in Deutschland leben- so toll scheint die Türkei dann also doch nicht zu sein. Und das entlarvt dann deine News nur als gefrustete Propaganda eines Jungen, der hier wie dort unerwünscht ist. Eigentlich traurig.
Kommentar ansehen
29.05.2013 18:19 Uhr von pest13
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@haberal

Jetzt bin ich mir zu 100% sicher, dass du weder richtig Deutsch noch Englisch kannst, denn Google ist KEIN zuverlässiger Übersetzer.

@Minusgeber

Wer mir nicht glaubt, der möge Google Übersetzer für die Originalquelle benutzen.
Kommentar ansehen
29.05.2013 18:39 Uhr von Perisecor
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@ dr.chaos

Vor allem kommen vitale Teile der TAI ANKA aus Deutschland, wie z.B. das komplette Antriebssystem.

Eine Hetze finde ich hier sowieso etwas seltsam. Die Türkei fängt gerade erst mit F&E an - trotzdem wird hier alles angepriesen als ob es eine Weltneuheit wäre. Bei tatsächlichen Weltneuheiten, wie dem Start einer Drohne von einem Flugzeugträger, macht sich Haberal darüber lustig.

Das zeigt aber dann auch wieder, in welchem geistigen Alter er sich befindet.
Kommentar ansehen
29.05.2013 18:56 Uhr von ElChefo
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Haberal

"und dazu im Gegensatz:

- Türkei wird zehn neue Drohnen vom Typ TAI Anka nach Ägypten verkaufen"

Abgesehen davon, das diese Drohne doch erstmal fertig entwickelt und abgenommen werden muss (wobei sie bei Testflügen auch gerne mal den Abgang macht Richtung Boden) vergisst du natürlich allzu gerne:

http://www.shortnews.de/...

http://www.shortnews.de/...

http://www.shortnews.de/...

http://www.shortnews.de/...

http://www.shortnews.de/...

http://www.shortnews.de/...

...kann ja also gar nicht so verkehrt sein, was aus deutschen Fabriken kommt, oder? Nicht zu vergessen die "türkischen" Fregatten aus der Luerssen-Werft und von B+V, die "türkischen U-Boote" von HDW, usw...

Was deine selbstverfassten News angeht, schauen wir mal genauer hin:

Die Erstgenannte ist falsch wiedergegeben, die Quelle listet einige vermeintliche Fehlschläge auf, ist aber weit davon entfernt, eine Regelmässigkeit zu suggerieren, wie du es tust.

Die Zweite bis Vierte behandeln dasselbe Thema, den Themenkomplex EuroHawk.
Aussagekraft? Nahe gegen Null, die wirklichen Erklärungen zu den Themen finden sich in den Kommentaren unter deinen News. Gäbe es keine Kommentarfunktion, die News hätten keinen Gehalt.

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
29.05.2013 21:28 Uhr von Atze2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BusinessClass


Deine News nerven
Kommentar ansehen
30.05.2013 00:35 Uhr von ElChefo
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Willkommen neuer User "Sevenoez".

...hahaha.
Kommentar ansehen
30.05.2013 07:37 Uhr von JustMe27
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
El Chefo: Nicht zu vergessen, den "türkischen" Kampfpanzer, der aus Südkorea kommt und dort eben in Lizenz gebaut werden darf. Aber sowas unterschlägt Labermüll einfach gerne... Hat er auch als Eigenentwicklung hingestellt.

Ich bezweifle nicht einmal, daß die Türkei zu solchen Entwicklungen in der Lage wäre... Aber sie haben ihn eben nicht entwickelt und Punkt.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
30.05.2013 10:46 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Türken es denn schaffen ein eigenes, von ausländischen Zulieferern unabhängiges, System zu entwickeln, kann das ja nur gut sein für die Türkei.

Aber da die türkische Forschung und Entwicklung noch in den Kinderschuhen steckt, wird das eben schwierig. Meistens werden nur Dinge in Lizenz gebaut und leicht abgeändert.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?