29.05.13 15:55 Uhr
 2.005
 

München: Italiener grundlos vor den Augen seiner Freundin abgestochen

Ein 31-jähriger Italiener war gemeinsam mit seiner 28-jährigen Freundin auf dem Fahrrad unterwegs, als die Frau plötzlich von einem Unbekannten grundlos angespuckt wurde. Nachdem die Frau ihren Freund darauf aufmerksam machte, dass sie angespuckt wurde, wollte der Italiener die Situation klären.

Er radelte 50 Meter zurück und stellte den Mann zur Rede. Daraufhin kam es zu einer Schlägerei. Plötzlich entfernte sich der Täter von der Rangelei und der 31-Jährige sackte blutüberströmt zusammen. Laut Medienberichten stach der Täter dem Italiener direkt ins Herz. Die Freundin rief sofort um Hilfe.

Die herbeigerufenen Rettungskräfte versuchten den Mann zu reanimieren, jedoch verstarb er in der Klinik. Vom Täter gibt es nur eine ungefähre Beschreibung. Er soll Mitte 30 sein und nicht größer als 1,75 Meter. Des Weiteren hatte er kurze dunkle Haare.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Freundin, Italiener, Messerstecherei
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2013 16:02 Uhr von SpeedyJT
 
+38 | -15
 
ANZEIGEN
Welch überraschende Täterbeschreibung...
Kommentar ansehen
29.05.2013 16:05 Uhr von ArrowTiger
 
+17 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.05.2013 16:42 Uhr von Faceried
 
+8 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.05.2013 17:00 Uhr von Crawlerbot
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Na Laberal, postest du schon Links zu deinen vorigen News ???
Kommentar ansehen
29.05.2013 17:19 Uhr von syndikatM
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
völlig egal wo der täter herkommt. wieder eine typisch islamistische tat.
Kommentar ansehen
29.05.2013 18:12 Uhr von sandro44
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Es ist doch egal wo der jenige herkommt, wenn es ein Ausländer oder ein Deutscher wahr, muss der jenige zur rechenschaft gezogen werden.

Denn wir Menschen sind alle gleich, ganz egal wo man herkommt oder welche Hautfarbe wir haben!

Wir müssen lernen zusammen zu halten und gegen das Unrecht kämpfen.
Kommentar ansehen
29.05.2013 18:37 Uhr von ladyinpink
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Da lob ich mir meine Schweiz. Da wird Ausländern bei Straffälligkeit einfach die Aufenthaltserlaubnis entzogen und die müssen das Land verlassen lol Löst zwar nicht das Problem der kriminellen Schweizer aber ein Großteil der Straftäter sind Ausländer..und je weniger wir hier haben, desto besser
Kommentar ansehen
29.05.2013 19:13 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@ladyinpink:

-- "Da lob ich mir meine Schweiz. Da wird Ausländern bei Straffälligkeit einfach die Aufenthaltserlaubnis entzogen und die müssen das Land verlassen"

Das wird in Deutschland ebenso gehandhabt, je nach Schwere der Straftat. Problematisch wird es allerdings bei Staatenlosen, bzw. Ausländern, deren Herkunft sich nicht nachweisen lässt (z.B. durch "Verlust" des Ausweises).
Kommentar ansehen
30.05.2013 11:30 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@dungalop:

-- "WIE OFT wurde dass den schon gemacht?"

Aha, du sitzt also direkt an der Quelle? Nein, es gibt nicht jedes Mal eine News in den Medien, wenn wegen Straftaten abgeschoben wird. Und das kommt häufiger vor, als du denkst, wenn auch m.E. tatsächlich noch viel zu zögerlich.

Kann es also sein, daß du in deiner Welt Wunsch von Wirklichkeit nicht mehr unterscheiden kannst?
Kommentar ansehen
30.05.2013 11:34 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Buergerschreck:

-- "Ab in ein Schlauchboot mit Zwiebak und Wasser für 2 Wochen und in International Gewässer schleppen."

Super, und damit gegen eine Million nationaler und internationaler Gesetze verstoßen? Warum die ausländischen Straftäter nicht gleich an den Füßen aufhängen, für die Vögel zum Fraß? Dann sind sie wenigstens noch zu was nütze?

Man, man! Bin ich froh, das Leute wie du in unserem Rechtssystem nichts zu sagen haben... m(
Kommentar ansehen
30.05.2013 11:50 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Buergerschreck:

Naja, komm! So schlimm ist es hier noch nicht, daß keine Gesetze gelten und durchgesetzt würden. Von einer dystrophen Anarchie oder Lynchjustiz sind wir jedenfalls glücklicherweise noch weit entfernt.

Ausnahmen bestätigen selbstredend die Regel...
Kommentar ansehen
30.05.2013 13:11 Uhr von ArrowTiger
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Tuepscha:

Quelle?
Kommentar ansehen
30.05.2013 14:21 Uhr von Faceried
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Arrow-Tiger

Er hat keine Quelle, weil er ein Troll ist, der seine Südländer-Phobie nicht unter Kontrolle hat.
Kommentar ansehen
30.05.2013 14:26 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Faceried:

War in seinem Fall auch nur eine rhetorische Frage. Die Inhaltsleere seiner Postings ist mir hinlänglich bekannt. ;-)

Zudem hätte es ja doch sein können, daß überraschenderweise tatsächlich mal eine Quellenverlinkung erfolgt, die nicht auf PI-News oder ähnlich geisteskranken Trash zeigt. :-)
Kommentar ansehen
30.05.2013 14:31 Uhr von sooma
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat der ausgesandte edle Ritter wegen ein wenig Spucke sein Leben verloren. Tragisch.
Kommentar ansehen
30.05.2013 19:32 Uhr von skipjack
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alleine schon die Täterbeschreibung liess, wie auch schon der Titel, leider wenig Spekulation über, u m welche Tätergruppe es sich gehandelt hat...

"35 Jahre alt und maximal 1,75 Meter groß sein. Er trägt dunkle, kurze Haare und war mit einer vermutlich schwarzen Jacke bekleidet."

#Wann bitte nimmt diese Freiräuberei und/oder Hass auf "Ungläubige" in ihrem eigenen Land endlich ein Ende???
Kommentar ansehen
30.05.2013 20:16 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ speedy / skipjack / ...
Ungefähre Körpergröße und Haarfarbe / Frisur treffen wahrscheinlich auch auf jeden vierten Deutschen zu.

@ tesla
Wenn der Täter flüchtig und nicht bekannt ist, kann man schlecht den Namen nennen, selbst wenn man wollte.

@ syndikat
Es ist noch nicht mal bekannt, ob der Täter einer Religion angehört und, falls ja, welcher.
Kommentar ansehen
30.05.2013 21:33 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"abgestochen"....sowas schreibt nicht mal die "Bild"
Kommentar ansehen
31.05.2013 14:18 Uhr von Gnarf456
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es heißt "größer als" und nicht "größer wie".
Kommentar ansehen
31.05.2013 17:02 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann mir schon denken, welcher religion der täter angehört. der tathergang, die ganze vorgehensweise, stinkt förmlich danach.
Kommentar ansehen
31.05.2013 18:06 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da lehnt ihr Euch aber mächtig weit aus dem Fenster,man nennt das auch Vorverurteilung.
Auch wenn Tathergang recht typisch zu sein scheint,solange da nichts weiteres bekannt wird,ist es Stochern im Nebel.
Ich denke,da sollte man vorerst den Ball flach halten.Gibt schon genug böses Blut zwischen einheimischen "Keulenschwingern" und auswärtigen "Meuchelstechern".

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?