29.05.13 15:16 Uhr
 7.641
 

USA: Mann steckte sechs Wochen altes Baby ins Gefrierfach, weil es weinte

Ein amerikanischer Mann aus dem US-Bundesstaat Washington steht im Verdacht, seine sechs Wochen alte Tochter ins Gefrierfach gesteckt zu haben. Das Kind weinte angeblich so heftig, dass der 25-Jährige wollte, dass sie sich ein Stündchen "abkühlt".

Die Kindesmutter sah, wie der Mann das Kind wieder aus dem Gefrierfach holte und rief sofort die Rettungskräfte. Der Tatverdächtige hat die Mutter noch am Telefonieren gehindert, so die Zeugenaussage. Die Mutter musste deshalb bei den Nachbarn Hilfe einholen.

Die Ärzte gehen davon aus, dass das Mädchen überlebt, wissen aber nicht, ob Langzeitschäden wegen der langen Unterkühlung auftreten werden. Dem Kind wurden auch ein Arm und ein Bein gebrochen. Der Mann wurde inzwischen durch die Polizei verhaftet. Das Gericht legte eine Kaution in Höhe von einer Million US-Dollar fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Baby, Gefriertruhe
Quelle: www.vancouversun.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2013 15:31 Uhr von jschling
 
+53 | -4
 
ANZEIGEN
gab wahrscheinlich kein Warnschild auf dem Kühlschrank: keine lebenden Babys einfrieren ->> das wird noch teuer für den Hersteller
Kommentar ansehen
29.05.2013 15:31 Uhr von denkenach
 
+14 | -8
 
ANZEIGEN
Allein beim lesen des titels bin ich schon fast gestorben... mir fehlen die Worte...
Kommentar ansehen
29.05.2013 15:41 Uhr von bpd_oliver
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Abartig... Wäre ich Richter, würde ich den mal zum Abkühlen nach Sibirien schicken, in T-Shirt und kurzer Hose.
Kommentar ansehen
29.05.2013 15:47 Uhr von Stephan186
 
+17 | -13
 
ANZEIGEN
@ nochmalblabla

Klar, ist es eine grausame Tat, aber ist man ein besserer Mensch, wenn man daraufhin direkt Jemanden umbringt?
Kommentar ansehen
29.05.2013 16:17 Uhr von omar
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Naja, im Amiknast wird er sicher auch etwas Kühlung brauchen.
Für seine wunde Rosette.
Und sein Zellennachbar heisst hoffentlich Bubba, ist 2,10m und 20cm groß...
Hoffentlich wird der für lange lange weggesperrt...

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
29.05.2013 16:25 Uhr von omar
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Anmerkung zu "Bubba":
"In American prison culture, Big Bubba can refer to a cliche of a man that is simple minded but of imposing stature and with incredible strength, there for a lengthy sentence for an especially heinous crime that is by coincidence, is a newcomer´s cellmate, often in the context that if one submits to or refuses any sexual advances, it can make the difference between an easy or extremely difficult prison sentence."
Kommentar ansehen
29.05.2013 17:13 Uhr von m0u
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Omg, schlimmster Verleser ever xD

Statt "Mann steckte (ein) sechs Wochen altes Baby ins Gefrierfach" las ich "Mann steckte (ein) Baby sechs Wochen ins Gefrierfach" xDDD

So oder so, eine unmenschliche Tat, die mit vollster Härte bestraft gehört.
Kommentar ansehen
29.05.2013 17:47 Uhr von Frambach2
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Er wollte, dass sie sich ein Stündchen "abkühlt!"

Das ist die mit Abstand abartigste Argumentation und Rechtfertigung für eine Tat, die eindeutig Ausdruck seines jämmerlichen Charakters ist.
Kommentar ansehen
29.05.2013 17:48 Uhr von SpankyHam
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
macht mal langsam leute, es ist nichts passiert. in russland ist sowas standard
Kommentar ansehen
29.05.2013 19:47 Uhr von dash2055
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mal für nen paar Stunden nen Babysitter zu rufen um draußen zu relaxen kam wohl nicht in Betracht, was?
Mir absolut unverständlich wie man keine Vaterschafts Gefühle haben kann. In DE würde er mit ausreichend Alkohol im Blut vermutlich nur ne Bewährungsstrafe bekommen. Hoffe er wird schön lange im Knast verweilen und dabei auch mal härter rangenommen.

[ nachträglich editiert von dash2055 ]
Kommentar ansehen
29.05.2013 19:53 Uhr von Michael2505
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Menschheit verkommt immer mehr und das im rasanten Tempo. Vielleicht sollten die Tiere diese Welt beherrschen und die Menschheit untergehen. Jeden Tag liest man immer mehr dieser Horror Nachrichten und fragt sich, was für eine Spezies wir doch eigentlich sind. So langsam muss man sich schämen ein Mensch zu sein!

[ nachträglich editiert von Michael2505 ]
Kommentar ansehen
29.05.2013 20:35 Uhr von Lesefliege
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Tatverdächtige hat der Mutter noch am Telefonieren gehindert, so die Zeugenaussage.

Und wer hat dem Kind Arme und Beine gebrochen, die Ärzte?

[ nachträglich editiert von Lesefliege ]
Kommentar ansehen
29.05.2013 20:40 Uhr von Mankind3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas zeigt doch mal wieder, das nicht jeder dazu geeignet ist Kinder zu haben.
Kommentar ansehen
30.05.2013 08:54 Uhr von sesh
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Geil, diese Hochmoralisten hier! x-D

Sind superschnell dabei sich abzukotzen was für ein furchtbares Verbrechen das ist. Nur um dann im nächsten Halbsatz ein furchtbares Verbrechen zu fordern!

Super, Mädels!
An euch kann man 1a verfolgen, dass Dummheit eben doch ein Verbrechen ist!
Kommentar ansehen
30.05.2013 09:15 Uhr von AdvancedGamer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frag mich bei sowas immer... war dem Menschen klar das er das Kind damit umbringen kann?... weil so oft wird klar... nein wusste er nicht.
Denn manche Menschen haben einfach nichts im Kopf... Luft ...die aber vor Ekel nur Ungern den Hohlraum füllt.

Ich hoffe er trifft auf einen schönen Richter, einer von denen die auch ordentlich verteilen, wenn es um Strafen geht.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?