29.05.13 15:02 Uhr
 768
 

Türkei: Regierungschef bevormundet Bevölkerung - "Trinkt euren Alkohol zu Hause"

Der türkische Regierungschef Erdogan mischt sich stark in das Privatleben seiner Landsleute ein. So forderte er öffentlich, dass die türkische Bevölkerung nur zu Hause ihren Alkohol trinken solle. Wie bereits auf ShortNews berichtet, setzt die Türkei ein strenges Alkohol-Gesetz um.

Erdogan fühlt sich wegen der geplanten Gesetzesänderung zur Eindämmung des Alkohols-Konsum zu unrecht kritisiert und sagte laut der Presse: "Es lief eine tagelange Kampagne gegen uns. Wer immer behauptet, dass wir den Genuss von Alkohol verbieten wollen, ist ein Lügner."

Viele Bürger protestieren gegen die geplante Gesetzesänderung und fragen sich, ob es keine Trennung von Staat und Religion in der Türkei gibt. Befürworter der Einschränkung weisen darauf hin, dass die konservative Regierungspartei nur das Wohl der Bürger und vor allem der Kinder im Auge hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Alkohol, Recep Tayyip Erdogan, Bevölkerung, Regierungschef
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2013 15:11 Uhr von psycoman
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Was hat den das Kindeswohl damit zu tun, ob ich zu hause oder außer haus saufe?

Kinder haben nicht an Alkohol zu kommen, auch wenn sie noch so viele leute welchen trinken sehen. Das können sie zuhause allerdings auch.

Im Gegenteil, wenn man Alkohol nur in Kneipen und Restaurants bekäme, würden die sogar kontrollieren können, dass der nicht in Kinderhände gerät, auch wenn das natürlich tatsächlich ein Eingriff in das Privatleben.

Zuhause kann jeder an Papas Schnapsbar.

Ein Staat sollte seinen Bürger gewisse Freiheiten lassen. Ob ich drinnen oder draußen saufe hat niemanden zu interessieren, solange ich keine Leute angreife, beleidige, Dinge beschädige oder damit fahre. Da hat sich der Staat natürlich einzumischen, weil meine Freiheit dann die Frei- und Gesundheit anderer gefährdet.
Kommentar ansehen
29.05.2013 15:13 Uhr von Phyra
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
mh, typisch menschen, nehmt ihnen freiheiten rechte und beutet sie aus, sie werden heochstens murren, aber nehmt ihnen ihre drogen weg und sie schreien lauthals rum.
Kommentar ansehen
29.05.2013 18:21 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die Absicht dieser xenophob gefärbten Nachricht ist mir natürlich klar.

Dumm nur, daß es ähnliche Einschränkungen z.B. in den USA oder den skandinavischen Ländern gibt, und das teils noch restriktiver.

Klassisches Eigentor eines PI-Fanboys?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?