29.05.13 14:03 Uhr
 1.068
 

Papst Franziskus bezeichnet sich selbst als Sünder

Vor gut 90.000 Besuchern und Pilgern am heutigen Mittwoch (29.05.2013) erzählte Papst Franziskus von der Geschichte des verlorenen Sohnes und davon, dass die Kirche als Familie gesehen werden soll.

Dabei erklärte er, dass alle Menschen Sünder seien, aber Gott denen vergeben wird, welche an ihn und an die Kirche glauben. Auch er selbst sei ein Sünder ("und was für einer"). Doch in einer Familie gebe es Vergebung und Liebe.

Franziskus erklärte weiter, dass die Menschen ihren Individualismus aufgeben und in der Gemeinschaft Kirche aufgehen sollen. Auf Twitter schrieb der Papst: "Aus der Liebe Christi am Kreuz, aus seiner geöffneten Seite geht die Kirche hervor. Sie ist eine Familie, in der man liebt und geliebt ist."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst Franziskus, Pilger, Gemeinschaft, Sünder
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2013 14:06 Uhr von HumancentiPad
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"Franziskus erklärte weiter, dass die Menschen ihren Individualismus aufgeben und in der Gemeinschaft Kirche aufgehen sollen."

WTF
Kommentar ansehen
29.05.2013 15:35 Uhr von Lucotus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Fällt mir spontan ein Lied aus dem Film "Das kleine Arschloch" ein:

Sündigen!
Wir wollen sündigen
Dem Himmel kündigen
Und nur noch sündigen
Und für unsere Taten in Ewigkeit
Hier braten...
Kommentar ansehen
29.05.2013 22:46 Uhr von ghostdog76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"aber Gott denen vergeben wird, welche an ihn und an die Kirche glauben" wenn ich so einen scheiss lese frage ich mich echt was dieser schnösel sich eigentlich denkt !?!? soso ein gott der einteilt wer an ihn glaubt und wer nicht ... pfff , wie lange dauert es noch bis auch der letzte aus dieser hypnose erwacht und erkennt das niemand einen gott braucht der wirklich frei von angst ist ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?