29.05.13 12:36 Uhr
 269
 

Gedenken an den rechtsextremistischen Brandanschlag in Solingen

In Solingen wird am heutigen Mittwoch an den Brandanschlag auf ein Haus einer türkischen Familie erinnert, den Rechtsradikale vor 20 Jahren verübt hatten.

Vier junge Rechtsradikale waren damals für den Brandanschlag auf das Haus verantwortlich. Dabei verloren fünf Mädchen sowie Frauen ihr Leben.

Bei der Gedenkveranstaltung ist auch die Familie Genc anwesend, aus der die Opfer stammten. Der stellvertretende türkische Ministerpräsident Bekir Bozdag reist zu diesem Anlass nach Solingen. Drei der Täter wurden damals zu zehn Jahren Haft verurteilt. Einer musste 15 Jahre ins Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brandanschlag, Solingen, Gedenken, Rechtsextremist
Quelle: www.br.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Wie Wilde: Ein erst 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt...

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2013 14:34 Uhr von mueppl
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Türken(verbände) instrumentalisieren diesen Anschlag, da sie daraus Rechte ableiten, hier ihre Forderungen zu stellen und sich in der Opferrolle zu suhlen.
Kommentar ansehen
29.05.2013 17:23 Uhr von -Count-
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ nochmalblabla

"Ich stelle mir vor, die Merkelsche würde für jeden ermordeten Deutschen eine Gedenkfeier veranlassen und dort hinreisen!"

Das wäre wohl eine Lebensaufgabe! Stattdessen wird nur getöteter Migranten gedacht, da deren Zahl sehr überschaubar ist...

[ nachträglich editiert von -Count- ]
Kommentar ansehen
30.05.2013 06:54 Uhr von :raven:
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Auch 20 Jahre später gibt diese Frau Interviews auf türkisch...das nenne ich Integration!
Kommentar ansehen
30.05.2013 11:35 Uhr von Volker.Beinhart
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch echt genug mit dem dummen Haus,

Es wurden auch in meiner Stadt Asylantenheime verkokelt, heute interessiert es keinen mehr. Das Haus wurde einfach eingerissen.

Es reicht jetzt wirklich, wir brauchen nicht für jeden Toten Mahnwachen oder Erinnerungen, nur weil es Ausländer sind.
Kommentar ansehen
30.05.2013 12:42 Uhr von Gaijin
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr scheint einfach zu vergessen, dass wenn die ganzen ausländischen Gruppierungen und Organisationen eingestehen würden, dass Ihre Landsleute hier alles andere als koscher sind, würde halt die Grundlage wegfallen, mit der man nach Geldern kreischen kann!

Gab ja nun eine religöse Gruppe, denen wir bis vor kurzen noch Millionen und Abermillionen nachgeworfen haben!

MICH würde ja nur mal Interessieren, wie diese MÜLLÜ GÖRESCH (oder wie die Spinner sich auch immer nennen) reagieren würde, wenn deutsche Opfer von muslimischen Gewalttätern, an die wenden und Schadensersatz fordern!

Es ist unbestreitbar schlimm und pervers was dort passiert ist, aber wie der :raven: schon schrieb, es eugt auch nicht garde von allzu großen Integrationswillen, wenn man nach über 20 Jahren in einen Land die Sprache immer noch net beherrscht!

"Deutsch Geld gut, aber nix will hab zu tun mit Mensche" oder wie!?

IRGENDWAS stimmt da ganz gewaltig nicht...
Kommentar ansehen
30.05.2013 13:45 Uhr von -Count-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Solange die weitaus zahlreicheren deutschen Opfer von Immigrantengewalt öffentlich totgeschwiegen werden, sch..sse ich auf solche Gedenkveranstaltungen. Entweder alle oder keiner...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?