29.05.13 11:11 Uhr
 105
 

Toter Winkel: Kinder besonders gefährdet

Die Unfallkasse Berlin (UKB) richtet einen Appell an Eltern, damit diese ihren Kindern den "toten Winkel" genau erklären. Idealerweise soll man das an Ampeln und Kreuzungen tun, welche das Kind häufig begeht.

Das Areal von rechts, der "tote Winkel", ist der Bereich, den der Fahrer eines Fahrzeugs nicht vollständig überblicken kann. Tückisch ist dies für Fußgänger und Radfahrer und besonders für Kinder, aufgrund ihrer geringen Körpergröße.

Kinder achten zudem weniger auf den Straßenverkehr, sie unterhalten sich gern auf dem Schulweg oder beeilen sich nach Hause zu kommen, weil sie Hunger haben. Das beeinträchtigt die Konzentration, so dass es zu Unfällen kommen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HelgaMaria
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Kind, Toter, Straßenverkehr, Winkel
Quelle: www.cleankids.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2013 11:28 Uhr von sevenofnine1
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
oh ja... ganz neu. Das wussten aber schon meine Großeltern, dass Kinder einen Tunnelblick haben und einfach losrennen können und das Auto, welches kommen kann, gar nicht sehen. Und dass ein Kind den Toten Winkel eines Autofahrers nicht einrechnet, sollte jeder wissen, der seinen Kopf nicht nur zum Haare spazieren tragen benutzt.
Kommentar ansehen
29.05.2013 12:01 Uhr von Sir.Locke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
welche neue erkenntnis...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten
Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?