29.05.13 10:54 Uhr
 687
 

Volleyballspielerin enthauptet: Mörder soll ihren Lebensgefährten gefoltert haben

Im Mordfall der niederländischen Volleyballspielerin Ingrid Visser wurden neue Details bekannt. Ihr Lebensgefährte, Lodewijk Severein, soll, bevor er ermordet wurde, von dem Mörder brutal gefoltert worden sein.

Demnach habe der Täter dem Mann offenbar bei vollem Bewusstsein die Zähne gezogen. Zudem war die Niederländerin angeblich schwanger.

Ferner hätte der Täter Medienberichten zufolge die Leichen der beiden zerlegt. Mehrere Zeitungen berichteten darüber, dass Ingrid Visser enthauptet wurde. Ob Visser genauso wie ihr Lebensgefährte vor ihrem Tod gefoltert wurde, ist noch ungewiss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Niederlande, Mörder, Folter, Volleyball, Enthauptung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest
Saudi-Arabien: Terroranschlag in Mekka verhindert
Türkei: Stromschlag in Wasserpark - Fünf Personen sterben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2013 15:36 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Visser wurde laut spanischen Tageszeitungen nicht gefoltert.
Beide wurden mit einer Kreissäge sauber zerteilt.
Die Polizei hat 2 Bulgaren und einen Trainer festgenommen, es hat den Anschein, als ob der Trainer die beiden Bulgaren als Killer engagiert hätte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?