29.05.13 09:20 Uhr
 1.834
 

Mysteriöses Massengrab in Ulm: Erste Ergebnisse (Update)

In Ulm wurde bei Bauarbeiten ein mysteriöses Massengrab gefunden (ShortNews berichtete). Nun liegen erste Erkenntnisse aus den begonnenen Untersuchungen vor.

Nach Angaben des Ulmer Professors für Anthropologie Dr. Friedrich W. Rösing sind die gefundenen Gebeine "über 100 Jahre" alt.

Zur Bestimmung des Alters der entdeckten Knochen wird eine sogenannte Radiokohlenstoffdatierung durchgeführt. "Dieser Vorgang wird zwei bis drei Tage in Anspruch nehmen.", sagte Dr. Friedrich W. Rösing.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Knochen, Ulm, Massengrab
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2013 13:17 Uhr von AL-KeN
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt nach einen deutschan Massengrab.. Immerhin sind Millionen deutsche in Deutschland verhungert =(
Kommentar ansehen
29.05.2013 13:58 Uhr von smart1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nunja ... die welt ist nicht rosig nur weil man uns nix anderes sehen lässt .... Wir leben immerhin in einer der längsten Wohlstands phasen seit beginn der Menscheit ...
Kommentar ansehen
29.05.2013 15:46 Uhr von Aviator2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Ostfriesland ist ein kleines Segelflugzeug direkt neben der berühmten Dorfkirche abgestürzt...

... Es wurden bisher mehr als 300 Leichen gefunden....

.. titelt der Ostfriesenexpress.


(ergo... Who cares..... :-) )

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?