29.05.13 06:44 Uhr
 161
 

Staatliche Rente für Mütter vieler Kinder gefordert

In der vergangenen Mittwochsausgabe der "Bild-Zeitung" kritisiert der "Verband kinderreicher Familien Deutschland" die Familienpolitik der amtierenden Bundesregierung. Der Staat hätte in den letzten Jahren die Rahmenbedingungen für Großfamilien systematisch zerstört.

Laut der Vorstandsvorsitzenden des Verbandes, Elisabeth Müller, brauche man ein gerechteres Steuersystem und höhere Freibeträge für Kinder. Wichtiger aber sei eine bessere soziale Absicherung von Müttern mit mehreren Kindern. Für ihre Erziehungszeit sollten diese eine angemessene Rente erhalten.

Für ein kinderfreundliches Deutschland müssten alle an einem Strang ziehen, so Müller. Unternehmen wie Schwimmbäder, Kinos und Theater sollen Familien Eintrittsermäßigungen gewähren und Arbeitgeber Eltern einstellen, eben weil sie drei oder mehr Kinder haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HelgaMaria
Rubrik:   Politik
Schlagworte: