29.05.13 06:36 Uhr
 4.687
 

Euro-Ausstieg: Der Euro war selbst eine Parallelwährung

Die neue Partei "Alternative für Deutschland - AfD" fordert eine Umstrukturierung des Euro-Währungsraumes. Wirtschaftlich schwache Länder wie Griechenland und Zypern sollten aus der Währungsunion austreten können (ShortNews berichtete).

Das Verfahren dazu: Die Einführung von landeseigenen Parallelwährungen neben dem weiterhin benutzten Euro. Solch ein Verfahren könnte auch von Deutschland genutzt werden, also D-Mark neben Euro, so die AfD.

Bedenken räumt der Münsteraner Wirtschaftsprofessor Ulrich van Suntum so aus dem Weg: Der Euro selbst ist als Parallelwährung zu den Landeswährungen eingeführt worden.


WebReporter: skytrain
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Einführung, Alternative für Deutschland, D-Mark
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2013 08:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Augenwischerei.
Es liegt doch nicht am Euro - sondern daran, dass Banken ungehindert die schiefsten und riskantesten Geschäfte durchführen können. Eine eigene Landeswährung wird die Banken aber nicht abhalten. Außerdem sind heute alle schiefen Geschäfte sowieso weltweit vernetzt.
Kommentar ansehen
29.05.2013 09:26 Uhr von call_me_a_yardie
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Naja eigentlich zahlt Europa schon sehr lange mit dem Euro das wurde schon Ewigkeiten in der Firmen Buchhaltung benutzt als wir noch die D - Mark hatten....also warum müssen wir unbedingt den Euro als privates Zahlungs - Mittel haben wenn es damals schon anders ging ???
Kommentar ansehen
29.05.2013 10:10 Uhr von DerMaus
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.05.2013 13:30 Uhr von Selle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Inflation haben wir jetzt schon, aber in der Konsequent, könnte diese Lösung den kleinen Leuten helfen!

Mit der Einführung muss eh ein Schuldenschnitt gemacht werden. (Alles können die eh nie zurückzahlen)
Danach kann sich das Land erholen und auch der kleine Grieche kann wieder gut Leben.

In der jetzigen Situation versuchen die Politiker doch nur, ihr Gesicht zu wahren. Wie es den kleinen Leute geht, das Interessiert dort keinen. Und an Zypern sieht man, das die auch nicht davor zurück schrecken, an das mühsam zusammengesparte der kleinen Leute zu gehen.
Kommentar ansehen
29.05.2013 15:57 Uhr von ArrowTiger
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Dieses Guerilla-Marketing für die AfD (Alternative für Dummköpfe?) von immer den gleichen "News-Autoren" nervt langsam etwas.

Über die wirtschaftliche und fiskalische "Kompetenz" dieser Partei kann man z.B. hier etwas nachlesen:

"Die (In)Kompetenz der AfD": http://www.nachdenkseiten.de/...
Kommentar ansehen
31.05.2013 12:02 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ArrowTiger
[+]

Will nur wieder keiner hören...
Kommentar ansehen
02.06.2013 00:31 Uhr von anaximander
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Völlig richtig. Noch vor dem dämlichen Humanexperiment "Euro" war der ECU Parallelwährung in Europa. Das funktioniert .

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Alternative für Deutschland verliert in der Wählergunst
AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen spricht von Rücktritt
AfD-Taktik: Erst aufwühlen und dann zurückrudern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?