29.05.13 06:05 Uhr
 2.525
 

Argentinier streut die Asche seiner Frau ins Meer und kommt dabei ums Leben

In Argentinien ist ein Mann bei dem Versuch, Asche ins Meer zu streuen, ums Leben gekommen. Bei der Asche handelte es sich um die sterblichen Überreste seiner Frau.

Zusammen mit seinem Sohn wollte er diese in der Küstenstadt Mar del Plata im Meer verstreuen. Beide wurden jedoch von einer Welle erfasst und stürzten ins Wasser.

Der Mann kam durch das Unglück ums Leben. Sein elfjähriger Sohn konnte mit leichten Verletzungen gerettet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Meer, Asche, Argentinier
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Azubis - Zu dumm, zu faul - Bäckerei muss zeitweise schließen
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche lieben Kindersex extrem - :)
USA: Hund rettet Herrchen im Schnee das Leben, indem er ihn im Schnee wärmt