28.05.13 21:42 Uhr
 283
 

Griechen hoffen auf mehr Touristen

Die Flugzeuge von Düsseldorf nach Thessaloniki sind gut besetzt. In Deutschland wartet man weiter auf den Sommer. Den Mai in Griechenland kann man nicht mit dem in Deutschland vergleichen.

Allerdings stehen Geschäfte, Restaurants und Tavernen in der Ortschaft Paralia, südlich von Thessaloniki, teils leer. Ein Wirt gibt an, dass dies nichts mit der Krise zu tun habe.

"Die Touristen kommen Anfang Juni", so der Wirt. "Der große Besucherandrang beginnt in ein bis zwei Wochen. Dann bilden sich bisweilen lange Schlangen vor den Ticketschaltern", so Pater Theofanis. Neben den Mönchen hoffen auch die Reiseveranstalter auf einen Anstieg der Griechenland-Urlauber.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Griechenland, Urlaub, Wetter, Tourist
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 21:47 Uhr von Captain-News
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Die Quelle hört sich aber anders an:

Viele deutsche Reiseveranstalter teilen die zuversichtlichen Prognosen der lokalen Tourismusmanager und Politiker - nicht zuletzt wegen der niedrigen Preise. Die Nachfrage nach Ferien in Griechenland sei im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent gestiegen, sagt Alltours-Chef Willi Verhuven. "Wir gehen davon aus, am Ende der Sommersaison 2013 wieder an die Gästezahlen des Vorkrisenjahres anzuschließen."
Kommentar ansehen
28.05.2013 21:59 Uhr von xjv8
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ja nee ist klar! Ich kann mir gut einen Griechenland Urlaub vorstellen, bei dem ich von den freundlichen Griechen angepöbelt und beleidigt werden, weil deren Regierungen weit über die Verhältnisse gelebt haben. So ein Urlaub muss doch einfach ein Traum sein. Nein Danke!!
Kommentar ansehen
28.05.2013 22:45 Uhr von Slyzer
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
"Ich kann mir gut einen Griechenland Urlaub vorstellen, bei dem ich von den freundlichen Griechen angepöbelt und beleidigt werden, weil deren Regierungen weit über die Verhältnisse gelebt haben."

primitives Schubladendenken. Wenn du Einwohner eines Dorfes wärst, dass vom Tourismus abhängig ist, würdest du dir 3 mal überlegen ob du alle Deutschen als Nazis bezeichnest.

"Ich mache nicht mehr in Griechenland Urlaub, die sind mir viel nicht zuverlässig genug."

Wow, woher meinst du soll Griechenland sonst sein Geld bekommen, wenn man dort aus "Protest" keinen Urlaub mehr macht?

Jaja aber dann im Nachhinein sich über die Griechen beschweren, warum sie zu wenig Wirtschaften um mit dem Euro mitzukommen...
Kommentar ansehen
28.05.2013 23:17 Uhr von xjv8
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Slyzer
schön fahr´ hin! Ich hoffe für Dich, dass Du einen schönen Urlaub verbringst. UND nein, dass ist nicht ironisch gemeint. Mein Urlaub ist eh knapp und warum sollte ich das Risiko eingehen einen miesen Urlaub zu verbringen. Die Einwohner werden nach Bildzeitungsmanier systematisch aufgehetzt. Woher ich das weiss? Ich habe einen Freund, der Griechenland liebt. Er hat sich dort mit viel Mühe und Geld ein Haus für seinen Ruhestand gebaut. Das war mal eine richtig schöne Hütte, bis die freundlichen Dorfbewohner damit fertig waren, konnte er das Haus einmal komplett renovieren. OK, mag vielleicht ein Einzelfall sein, aber sorry, ich habe recht wenig Lust ein Einzelfall zu werden.

Zum Verständnis, er ist kein arroganter Auswanderer, nach dem Motto: "Hoppla, jetzt komm´ich" Er ist freundlich, zurückhaltend und lernt mit viel Mühe die Sprache.


[ nachträglich editiert von xjv8 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?