28.05.13 21:23 Uhr
 79
 

Roberto Alagna - Singen als Lebensgrundlage

Roberto Alagna berichtet über die manchmal sehr bizarren Vorgehensweisen für Engagements an der Oper.

Heldenhafte Partien und den Don José hat er schon in vielen Ländern der Erde gesungen. Alagna ist jemand, der versucht, sein Repertoire immer wieder zu erweitern.

Da er unter Schlaflosigkeit leidet, ist es ihm "gegönnt", neue Partien in kürzester Zeit zu erlernen. Für Verdis "Maskenball" in Wien hat er nur ganze vier Tage gebraucht. Übrigens: das hohe C konnte er schon sehr früh mühelos singen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Leben, Singen, Roberto Alagna
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt im neuen "Terminator"-Film wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
"Bisschen Englisch": Melania Trump plant, kroatische Sprachschule zu verklagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 21:23 Uhr von Flugsaurier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Roberto Alagna wird uns mit seiner Sangeskunst noch bestimmt einige Jahrzehnte verwöhnen und wer diese noch nicht kennt, sollte es so schnell wie möglich nachholen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?