28.05.13 20:36 Uhr
 863
 

Köln: Chef zwang Angestellte mit einem Messer zum Oralsex - Urteil wegen Vergewaltigung

Vor dem Kölner Landgericht musste sich ein Mann verantworten, der eine seiner Angestellten zum Oralsex gezwungen hatte.

Nachdem die Angestellte von dem Mann einen Vorschuss erbeten hatte, soll dieser die schlechte finanzielle Lage der Frau als Druckmittel missbraucht haben, um eine Gegenleistung durchzusetzen. Dabei soll er die Frau gezwungen haben, ihn oral zu befriedigen.

Später soll er unter Androhung von Gewalt mit einem Jagdmesser wiederholt die Frau vergewaltigt haben. Der Mann wurde nun vom Kölner Landgericht zu sieben Jahren Haft verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Chef, Urteil, Vergewaltigung, Messer, Angestellte, Oralsex
Quelle: www.rga-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.05.2013 07:44 Uhr von SHA-KA-REE
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schlimm wenn erwachsene Menschen verlogene Heuchler und Hetzer wie Konstantin.G sind!

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]
Kommentar ansehen
29.05.2013 11:29 Uhr von SHA-KA-REE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Haberal: Genau das meine ich, man spürt die Verlogenheit in jedem einzelnen Buchstaben Deiner Nachrichten. Lass es einfach! Schlimm genug dass Du hier ungestraft Missbrauchsnews als Stimmungsmache missbrauchst. Mit Deiner subtilen falschen Freundlichkeit kannst Du mich aber nicht beeindrucken, ich habe genug Deiner (teilweise inzwischen wie Deine Accounts gesperrten) News gelesen.

Im Übrigen bin ich (mit großen Unterbrechungen) seit 10 Jahren bei ShortNews aktiv, und selbst mein aktueller Account ist älter als der Account Haberal aka Konstantin.G (und wie sie alle hießen).

Bevor jetzt Fragen kommen, weshalb ich nicht seit 10 Jahren denselben Account verwende: Ich war bis vor einem Jahr einige Zeit nicht auf ShortNews unterwegs und komme an den alten Account nicht mehr heran (die E-Mail ist tot, das Passwort längst vergessen).
Kommentar ansehen
29.05.2013 12:26 Uhr von SHA-KA-REE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Haber... äh... troja-pferd

Ich habe schon mitbekommen dass Du hier diverse Accounts hast. Aber lass Deine lächerlichen Beleidigungsversuche, so was fruchtet nur in der Grundschule.

Klar habe ich eine Anklage wegen Volksverhetzung bekommen, weil ich mich hier über andere Beschwere die genau das tun, ganz logisch. Ich weiß nicht was Deine Vorstellung von Recht und Ordnung ist, aber sie scheint irgendwo auf dem Stand des Mittelalters zu sein.

>Fragen über Fragen, aber schön wenn man zig Accounts hat, ja ?

Ich habe genau einen Account, mein alter Account von damals ist mir nicht mehr zugänglich (aber nicht gesperrt).

>Ist ja momentan wieder möglich auf SN , und du solltest dir eine bessere IP aussuchen für solche Spielchen.

Etwa eine die auf 42 endet? Fragen über Fragen! Schön dass auch Du mal was von IP-Adressen gelesen hast und jetzt meinst Du könntest hier den großen Max markieren. Erstens kann man anhand gleicher öffentlicher IPs Mehrfachaccounts aber nicht zweifelsfrei identifizieren, und zudem bezweifle ich dass über diese IP hier noch jemand postet (bin gerade im UK-Netz meiner Firma aktiv, und ich kenne niemanden hier im Standort der hier außer mir postet), da wird es mit Deiner Argumentationskette schon reichlich dünn.

Aber hetz mal schön weiter, einige brauchen das offenbar...

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte
Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?