28.05.13 19:50 Uhr
 415
 

Elektroschock-Headset "foc.us" treibt Gamer zu Höchstleistungen an

Zocker aufgepasst! Mithilfe des foc.us-Headset und transkranieller Gleichstrom-Simulation soll euer Spiel verbessert werden. Das Headset stößt kontrolliert Elektrostöße aus, welche unter anderem Fokus und Wachsamkeit des Trägers verbessern.

Obwohl die Methode umstritten ist, schwört Erfinder Michael Oxley auf das foc.us-Headset. Durch eine eigene iOS-App können Träger die Stärke der Stromstöße und Zeitperioden selbst einstellen.

249 USD müssen Gamer, welche ihr Spiel verbessern wollen, hinblättern. Das Headset gibt es in rot und schwarz und für Skeptiker: Es gibt eine Geld-zurück-Garantie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stanislav
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gamer, Elektroschock, Headset, foc.us
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher warnen: Niemals Peace-Zeichen auf Fotos im Internet zeigen
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 20:08 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Äh....aber sonst geht´s noch?
Kommentar ansehen
29.05.2013 12:02 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und das ganze wird von ner sexy schnegge promoted...
na wenn das kein erfolg wird
Kommentar ansehen
04.06.2013 01:53 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ist schon was dahinter. Es gibt Forschungen darüber, dass geringe Ströme die Denkleistung steigern. Aber ausprobieren würde ich das nicht.

Aber wer es nicht lassen kann, hier eine Anleitung:
http://www.instructables.com/...
Kommentar ansehen
09.07.2013 06:10 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...Overclocking für die Birne...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein
CSU-Austritt: Erika Steinbach sitzt in Bundestag hinter Fraktion auf Einzelplatz
Italien: Sechs Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel geborgen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?