28.05.13 17:21 Uhr
 250
 

Pilotprojekt in Frankfurt: Polizei mit Kamera an der Uniform

Um Angriffen auf Polizeibeamte vorzubeugen, wurde im Frankfurter Kneipenviertel Alt-Sachsenhausen ein Pilotprojekt gestartet. Bei diesem tragen die Beamten kleine Kameras an der Uniform und eine Weste mit der Aufschrift "Videoüberwachung".

Das Projekt ist auf ein Jahr beschränkt und wurde mit der steigenden Aggressivität gegenüber Polizisten begründet.

"Potenzielle Angreifer werden künftig zwei Mal überlegen, ob es sich wirklich lohnt einen Polizisten anzugreifen", so Hessens Innenminister Boris Rhein. Die Aufzeichnung beschränkt sich dabei auf das Bild ohne Ton.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HelgaMaria
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Frankfurt, Kamera, Uniform, Pilotprojekt
Quelle: www.news25.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 17:39 Uhr von Shortster
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Und wie transparent ist das Ganze? Was passiert mit den Filmen, wenn diese Übergriffe der Polizisten dokumentieren? Verschwinden diese Filme dann genau so, wie das "per Hand" gefilmte Material diverser Berliner Demos? Oder es lässt sich ausgerechnet dieser Film dann keinem bestimmten Polizisten mehr zuordnen?
Kommentar ansehen
28.05.2013 18:11 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ kafir

In der einzigen Sprache, die im deutschen Gesellschaftsleben wichtig ist - deutsch.

Wer in Deutschland lebt und die Sprache nicht beherrscht, hat eben Pech. Ich musste es auch lernen und wenn man nicht total bescheuert ist oder generell keinen Bock auf Anpassung hat, dann geht das auch schnell und problemlos.
Kommentar ansehen
28.05.2013 19:38 Uhr von azru-ino
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die täter im kneipenviertel sind meistens all diese eintrachthooligans die sich nach jedem bundesligaspiel unzählige bierflaschen reinkippen und dann draußen krawall machen, also nix da mit dem finger auf ausländer zeigen, hab das da schon öfters miterlebt
Kommentar ansehen
29.05.2013 03:31 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Buergerschreck

Nö, so pauschal halt einfach nicht.

Bei Behörden geht es hierbei auch eher um Datenschutz als um Urheberrecht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?