28.05.13 15:55 Uhr
 442
 

Kiel: Drei Männer schlagen Obdachlosen - 22-Jähriger will helfen und wird selbst Opfer

Als ein 22-Jähriger nichts ahnend in der Nacht zum vergangenen Sonnabend am Kieler Dreiecksplatz entlang lief, hörte er die Hilferufe von Jemanden, der verprügelt wurde. "Als er sah, dass die drei Personen auf den Obdachlosen eintraten, lief er sofort los, um dem Opfer zu helfen", so Merle Neufeld von der Polizei.

Als der couragierter Helfer dem Opfer helfen wollte und sich gegen die drei Schläger stellte, wurde er von den drei Schlägern selber angegriffen und noch am Boden mit Tritten traktiert. Dem 22-Jährigen wurden anschließend seine Geldbörse sowie sein Handy geklaut.

Unter Schmerzen ging der 22-Jährige in die Uni-Klinik, um seine Verletzungen versorgen zu lassen.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Gewalt, Schläger, Kiel, Obdachloser
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 16:04 Uhr von NoPq
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
@tesla
Haberal = Hetze
Captain News = Berichterstattung

?

Dass ich nicht lache ;-)
Kommentar ansehen
28.05.2013 17:38 Uhr von bigX67
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
was habt ihr gegen die news ?

gefällt euch nicht, dass haberal deutsche als täter gefunden hat ?
warum auch nicht. eure seite postet auch jeden artikel der einen kriminellen sachverhalt in verbindung mit arabern/türken oder islam darstellt.

@hugamuga:
fakten können propagandistisch eingesetzt werden. das wird hier auf SN versucht. solltest du wissen - bei deinen kommentaren.

@sijamboi:
warum sollte er ? das machen doch schon genug von unseren rechten SN-usern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter löscht Trump-Tweets nicht: Der "Nachrichtenwert" sei zu groß
Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?