28.05.13 14:01 Uhr
 237
 

Türkei: Japanischer Hersteller von Industrierobotern gründet Niederlassung

Yaskawa, der japanische Hersteller von Industrierobotern und Servo- und Frequenzumrichterprodukten, hat, um seine Aktivitäten in Europa fortzusetzen, in Istanbul eine Niederlassung eröffnet.

An der Eröffnung der Niederlassung haben Manfred Stern, Präsident von Yaskawa Europe GmbH, Keiji Fukuda, Japanischer Generalkonsul in Istanbul, Turgay Halimler, Country Manager Türkei und Koichi Takamiya, CEO und Head of Europe der Yaskawa Europe GmbH teilgenommen.

"Es werden Schulungen für Drives & Motion-und Roboter-Produkte und -Anwendungen sowie After Sales Service angeboten, um den Bedürfnissen des türkischen Marktes und der Zulieferer in der Türkei gerecht zu werden", so Turgay Halimler.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Hersteller, Roboter, Niederlassung
Quelle: www.elektroniknet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 16:25 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Löhne sind nicht der einzige "Standordfaktor" (den Begriff gerne mal googlen. Tatsächlich sind Löhne eher vernachlässigbar. Sonst würden deutsche Unternehmen ja ausschließlich im Ausland produzieren. Wichtiger wird bei der Entscheidung von Yaskawa gewesen sein, dass die Türkei selbst ein aufstrebender Industriestaat ist, stark in Maschinenbau investiert, nicht so stark gesättigt ist wie der europäische Markt und geografisch nahezu perfekt liegt für solche Unternehmen. Von der Türkei aus kann man sehr leicht Geschäfte mit den Nachbarländern machen, die auch alle ein großes Wachstumspotential haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?