28.05.13 13:19 Uhr
 1.955
 

Thailand: Brite vereitelt Misshandlung eines 13-Jährigen durch einen Landsmann

Ein britischer Staatsbürger (66 Jahre) wurde zufällig von einem Landsmann beobachtet, wie er versucht hat, einen 13-jährigen Jungen auf ein Feld zu ziehen. Der 66-Jährige hatte dem Jungen einen Gürtel um den Hals gebunden und zog ihn an diesem hinter sich her.

Als der 66-Jährige bemerkte, dass ihn jemand beobachtet, ließ er seinen Gefangenen los und ergriff die Flucht. Der Brite, der dem Jungen helfen wollte, notierte sich das Nummernschild des flüchtenden Mannes. Die herbeigerufene Polizei konnte den Täter anhand der Fahrzeugkennzeichens ermitteln.

Als der Tatverdächtige inhaftiert wurde, gab dieser an, dass der Junge ihn bestohlen hatte. Gegen den Mann läuft bereits ein anderes Verfahren wegen des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger. Der Tatverdächtige befindet sich nun in Untersuchungshaft, während die Polizei weiter ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Thailand, Brite, Jugendlicher, Misshandlung
Quelle: www.wochenblitz.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Haftstrafe für Supermarktleiter nach Selbstjustiz mit tödlichem Ausgang
Regensburg: Studentin Malina Klaar ist weiterhin vermisst - Suche geht weiter