28.05.13 12:43 Uhr
 142
 

Facebook: So können sich Bewerber ideal und clever präsentieren

Zunehmend mehr Personalverantwortliche erkundigen sich bei der Auswahl ihrer Bewerber im Internet. Es gibt so einiges, worauf Jobsuchende auf ihren Profilseiten bei privaten Netzwerken wie Facebook achten sollten.

"Angesichts dieses strengen Auswahlprozesses zeigt sich, wie wichtig es ist, der privaten Visitenkarte im Netz viel mehr Aufmerksamkeit als bisher üblich zu schenken", so Christina Textor, Projektmanagerin beim Karrieredienstleister ProfileCare in Berlin.

So sollte man auf alle Fälle von einer Charakterbeschreibungen wie "zickig", "draufgängerisch" oder "frech" absehen. Man sollte sich gut überlegen, wo man sogenannte "Likes" setzt. Mit Lästereien und Blondinenwitzen sollte man ebenfalls vorsichtig sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Bewerber, Profil, Personalpolitik
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 13:50 Uhr von jpanse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Is jetzt aber blöd...
Ich habe keine Visitenkarte im Netz...

Schnell mal Frontpage rauskramern und gleich loslegen...
Kommentar ansehen
29.05.2013 00:38 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei FB ???? eine Presentation für den neuen Job :D

Ich lach mich tot :) In eine Firma die mich über FB "gefunden" hat will ich gar nicht arbeiten wollen .....

für sowas gibt es z.b. LinkedIn .... zumindestens wenn man mehr verdienen will als auf dem "Flohmarkt" !

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?