28.05.13 12:31 Uhr
 11.531
 

Mann ertappt Freundin und Sohn mit Geisterkamera beim Sex - Freundin verurteilt

Vor Kurzem sorgte eine Meldung aus Australien für Schlagzeilen, als ein Mann mit seiner Geisterkamera Geister filmen wollte und stattdessen seinen Sohn und seine eigene Freundin beim Sex erwischte (ShortNews berichtete).

Nun musste sich die Frau dafür vor einem Gericht verantworten. Und hier wurde sie wegen verschiedener Paragrafen im Hinblick auf Sex mit Minderjährigen schuldig gesprochen.

Sie wurde zu zwölf Monaten Haft verurteilt, sechs Monate davon auf Bewährung. Die Frau selbst gab sich verlegen und behauptete, dass es beim Alter des Jungen ein Missverständnis gegeben hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Sex, Urteil, Sohn, Kamera, Freundin, Minderjähriger
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 12:53 Uhr von SergejFaehrlich
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.05.2013 12:59 Uhr von KingPiKe
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@ SergejFaehrlich

Nein, ist sie nicht. Das hier ist quasi ein Update. Hier geht es um das Urteil.
Kommentar ansehen
28.05.2013 13:04 Uhr von spencinator78
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eine "gefährliche" Leseschwäche ^^
Kommentar ansehen
28.05.2013 13:18 Uhr von Monstrus_Longus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hab ich das richtig verstanden??? Der wollte Geister aufnehmen. Was für ein Schwachsinn! :D Vielleicht haben die Geister ja nur ausgesehen wie sein Sohn und die Frau. Wenn er an diese Parasachen glaubt, dann müsste ihm ja auch klar sein, dass es unterschiedlichste Geister gibt, die sich manchmal auch einen Scherz erlauben möchten. Soll er mal Gläserrücken machen. Dann wird er sehen was da für Müll rauskommen kann.
Kommentar ansehen
28.05.2013 13:29 Uhr von Jaecko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Missverständnis? Inwiefern?
Ok, dass sich "16" und "60" sowohl auf Englisch als auch im Deutschen ähnlich anhören... aber hätt ja dann doch auffallen müssen.
Kommentar ansehen
28.05.2013 13:36 Uhr von ted1405
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
16 ...

also ich finde, einen 16-jährigen kann man üblicherweise schon sehr wohl und völlig problemlos fragen, ob das sexuelle nun freiwillig, mit Lock-Geschenken oder unter irgend einem Zwang erfolgte ...

Aber neija. Nu´ hat die gute ihren Stempel der Pädophilen ein für alle mal weg.
Kommentar ansehen
28.05.2013 14:33 Uhr von Bud_Bundyy
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht was schlimmer ist, mit dem Stiefsohn ficken oder Geister Filmen zu wollen.

Manchmal fehlt es einfach an allen Ecken und Enden an Hirn!
Kommentar ansehen
28.05.2013 16:42 Uhr von no-smint
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jaecko:

Mißverständnis insofern, dass sie dachte, das Schutzalter in Australien (englisch "age of consent", siehe Quelle) läge bei 16 Jahren, wo es in Wirklichkeit bei 17 liegt.

Dass der Sohn 16 ist, war ihr völlig klar, sie ist halt nur fälschlicherweise davon ausgegangen dass es mit einem 16jährigen legal wäre. Er hätte aber 17 sein müssen.

Persönliche Meinung: Erbsenzählerei! Und dafür jemanden zu verurteilen, wenn alles offensichtlich freiwillig abgelaufen ist, eine Sauerei!
Kommentar ansehen
28.05.2013 17:41 Uhr von FallofIdeals
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Karlschlachter

Sicher ist er das, für das - nennen wir ihn einfach mal - das "Opfer".
Wäre er auch okay wenn er 28 wäre und sie 16? Frage nur, da es wohlmöglich grenzwertig ist.

[ nachträglich editiert von FallofIdeals ]
Kommentar ansehen
28.05.2013 18:08 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Frag mich immer wieso jetzt wieder so viele das englische Recht in Zweifel ziehen?

Das sind Gesetze in UK - da könnt ihr jammern oder maulen.
Kommentar ansehen
28.05.2013 18:55 Uhr von Captnstarlight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wen interessiert das? Mi net!
Kommentar ansehen
28.05.2013 19:05 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Und nur weil es da Gesetze sind müssen wir sie gut finden?
Kommentar ansehen
28.05.2013 19:07 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes - hab ich das gesagt? Aber befolgen müsst ihr sie
Kommentar ansehen
29.05.2013 00:53 Uhr von Peter323
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wegsperren sollte man eigentlich nur Leute, die für andere eine Gefahr darstellen. Es ist ohnehin kein Platz mehr im Gefängnis, dadurch werden echte Verbrecher nachhause geschickt.

Die Frau stellt keine Gefahr für die Allgemeinheit dar.

Der Richter hingegen schon, mit seinen Fehlurteilen...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?