28.05.13 12:18 Uhr
 2.727
 

Köln: Mutter eines Krebstoten erhält Rechnung 15 Monate später - wegen 2,88 Euro

Ein Mann, der im vergangenen Jahr an Krebs verstorben war, erhielt jetzt eine Rechnung über 2,88 Euro zugestellt.

Die Forderung einer Krankenhausapotheke erhielt die Mutter des Verstorbenen.

"Die Zuzahlungsbefreiung von Herrn V. war in unseren Computern vermutlich noch nicht vermerkt, weil sie erst zwei Wochen vor der Verschreibung des Medikaments erteilt wurde.", sagte ein Sprecher der Uniklinik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Euro, Köln, Krankenhaus, Toter, Rechnung
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 12:22 Uhr von Shortster
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Jo. Und nu?
Kommentar ansehen
28.05.2013 13:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Zahlen - und erledigt.
Kommentar ansehen
28.05.2013 13:06 Uhr von SirRound
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Hier muss niemand mehr etwas bezahlen. Von einem Toten kann man nichts mehr fordern. Also nix zahlen und Thema ist erledigt :)

Und wenn die Apotheke nichts vom Tod wissen kann ist es auch kein Skandal wenn bei der Jährlichen Buchprüfung auffällt das da noch wer was offen hat und die ne Rechnung schicken. Kommt halt vor Oo"
Kommentar ansehen
28.05.2013 14:07 Uhr von KingPiKe
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wie viele Rechnungen wohl täglich an Verstorbene rausgehen? Dagegen kann man nun mal nichts machen. Woher soll die Apotheke auch wissen, dass der Mann verstorben ist?
Kommentar ansehen
28.05.2013 14:45 Uhr von jpanse
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Woher weiss es denn die Zeitung?
Peinlich, Peinlich....
Kommentar ansehen
28.05.2013 16:41 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ SirRound da irrst du dich aber. Einmal ein Erbe angetreten mußt du alle kosten tragen. Auch wenn sie jahre später kommen.
Kommentar ansehen
29.05.2013 07:34 Uhr von das kleine krokodil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich bedenke, dass ein katholisches Krankenhaus indem meine Mutter verstorben ist dem Bestatter die Rechnung mitgegeben hat, der sie dann weiter gereicht hat. Und natürlich war es auch eine Standard Rechnung, die an meine Mutter adressiert war und indem halt stand dass sie entlassen wurde und man halt pro tag Krankenhaus aufenteilt zuzallung leisten muss.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?