28.05.13 11:37 Uhr
 1.426
 

Fußball: Borussia Dortmund mit großem Interesse an Nachwuchs-Juwel des FC Barcelona

Der FC Barcelona ist nicht zuletzt für seine herausragende Jugendabteilung bekannt, die unter anderem den viermaligen Weltfußballer Lionel Messi hervorbrachte. Einer der vielversprechendsten jungen Barca-Schüler könnte in der kommenden Saison für Vizemeister Borussia Dortmund auflaufen.

Gerard Deulofeu ist 19 Jahre alt und zeichnete sich in der vergangenen Saison unter anderem durch 18 Treffer für Barcelonas zweite Mannschaft aus. Auch für die U21-Auswahl Spaniens steht er regelmäßig auf dem Platz. In Spanien gilt er als eines der hoffnungsvollsten Talente.

Borussia Dortmund plant nun gemäß spanischen Medienberichten, den schnellen Flügelspieler in der kommenden Saison auszuleihen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Borussia Dortmund, Interesse, FC Barcelona, Leihe, Gerard Deulofeu
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 13:07 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Er ist nichts weiter als ein ungeschliffener Diamant.
Rutscht man beim Schleifen ab, ist er wertlos.
Kommentar ansehen
28.05.2013 13:12 Uhr von Bildungsminister
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Und wer könnte ihn besser schleifen als Klopp? Um mal bei der Analogie zu bleiben. Klopp hat in den Jahren beim BvB sehr viele junge Talente zu starken Persönlichkeiten geformt. Bis vor gut 1-2 Jahren konnte man sich das auch gar nicht anders leisten beim BvB.

Sahin, Gündogan, Lewandowski, und viele mehr, hatte doch vor ihrem Spiel beim BvB kaum jemand auf der Rechnung. Heute lecken sich viele Vereine die Finger danach, und vergessen dabei gern auch mal fair play und gute Manieren.

Ich denke also, dass der BvB ein guter Platz für einen solchen Spieler ist.
Kommentar ansehen
28.05.2013 15:52 Uhr von norge
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
ich sehe das auch so wie du. über die gegebenen minus musst du dich nicht ärgern, das sind bestimmt fans vom fc großkotz, wo man nur fertige spieler kaufen kann um dann zu tönen wie wunderbar und erfolgreich man doch ist. ;o)
Kommentar ansehen
28.05.2013 18:46 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der BVB sollte sich allerdings auch eine Kaufoption sichern. Wenn der Spieler nämlich wirklich gut wird, wird ihn Barcelona nach der Ausleihe wieder zurückholen oder gegen eine dann deutlich höhere Ablöse wieder verkaufen.

@ norge
Wo wurden Lahm, Schweinsteiger, Müller und Alaba denn ausgebildet bzw. zu großen Spielern? Wieviel haben Dante und Mandzukic im Vergleich zu ihrer Leistung gekostet?
Auch ein Verein wie Dortmund kauft fertige Spieler, wenn er es denn kann. So dürften bis zu 100 Mio. Euro in neue Spieler investiert werden, genug Kandidaten kursieren ja. Reus hat auch nicht gerade wenig gekostet. Und wenn wir etwas zurückdenken, fallen einem Amoroso (50 Mio. DM) und Rosicky (25 Mio. DM) ein, die 2001 verpflichtet wurden.
Kommentar ansehen
29.05.2013 12:04 Uhr von norge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner
ich glaube, hier vergleichst du äpfel mit birnen. der fcb kauft schon seit ewigen Zeiten direkte konkurrenten schwach. vom fcb ist noch nie ein leistungsträger weggekauft wurden. die konnten immer weiter auf ihren alten kater aufbauen. was die jetzt mit dem BVB machen bringt mich einfach nur zum kotzen. und dann tönen sie wieder, dass ihnen keine manschaft in der buli das wasser reichen kann. jedenfalls hoffe ich, dass der fcb noch seine gerechte strafe bekommt.

[ nachträglich editiert von norge ]
Kommentar ansehen
29.05.2013 23:48 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ norge
Vielleicht sollten sich diese direkten Konkurrenten mal Gedanken machen, warum ihre guten Spieler so bereitwillig zum FC Bayern wechseln?
Warum verlassen die Leistungsträger des FC Bayern den Verein nicht bzw. nicht mehr, wenn schon nicht innerhalb der Bundesliga, dann ins Ausland nach England oder Italien?
Für was soll der FCB denn bestraft werden? Für geschicktes Wirtschaften? Dafür, dass er das tut, was jeder andere Verein auch tun würde, wenn er denn nur könnte?

Wenn der BVB seine Einnahmen *geschickt* investiert, kann er dauerhaft ein Konkurrent von Bayern bleiben. Wenn er natürlich wie in der Vergangenheit in Leute wie Amoroso investiert, bei denen man dann froh sein muss, wenn man sie wieder los wird, damit man sich wenigstens die Gehaltskosten spart, dann wird das natürlich schwierig. Und dann muss man sich im schlimmsten Fall sogar wieder von den Bayern vor der Pleite retten lassen.
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund
Fußball/Bundesliga: HSV mit deftiger Heimniederlage gegen Borussia Dortmund
Fußball: BVB verweigert Matthias Ginter Wechsel zum VfL Wolfsburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?