28.05.13 10:17 Uhr
 458
 

Gesundheitsstudie: 20 Prozent der Erwachsenen leiden unter psychischer Gewalt

Opfer von psychischer Gewalt können sowohl Frauen als auch Männer werden. 20 Prozent der erwachsenen Menschen werden gemobbt, bedroht oder schikaniert. Dies geht aus einer Studie der DEGS hervor.

Der Studie zufolge, die durch das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin durchgeführt wurde, kann psychische Gewalt vor allem am Arbeitsplatz dramatische Konsequenzen haben. Neun Prozent der Frauen und Männer werden am Arbeitsplatz zum Opfer von psychischer Gewalt.

Als Folge von psychischer Gewalt können die Betroffenen gesundheitliche Schäden davontragen, wie unter anderem Depressionen oder Angststörungen. "Psychische Gewalt am Arbeitsplatz ist auch ein volkswirtschaftliches Problem", so RKI-Forscher Robert Schlack.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Gewalt, Psychologie, Bedrohung, Mobbing, Schikane
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!