28.05.13 06:49 Uhr
 188
 

Micro-Jobs: AppJobber ermöglicht Auftragsannahme über das Smartphone

Die sogenannte Microjobbing-App "AppJobber" ermöglicht es Firmen unter anderem Verkehrslagen zu aktualisieren oder Tischbesetzungen zu regeln.

Der Nutzer muss die App einfach auf sein Smartphone herunterladen und kann sich dann kleine Aufgaben aussuchen. Zum Beispiel erhält man zwei Euro, wenn man fotografiert, wie viele Leihfahrräder noch im Ständer stehen und das Foto an den Vermieter schickt.

Für Unternehmen ist die App interessant, weil sie so das Schicken von Außendienstmitarbeitern vermeiden können. Die App wird sogar von der Europäischen Weltraumbehörde ESA genutzt um Satelliten-Navigationsgeräte genauer zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, App, Auftrag, Jobs
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 06:49 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lustige Idee. So kann man hier und da mal noch ein paar Euro dazuverdienen ohne sich groß Stress machen zu müssen.
Kommentar ansehen
28.05.2013 18:02 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
App mit Link zum A-Amt - einfacher geht´s nicht!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?