28.05.13 06:23 Uhr
 753
 

Israels übt gegen Raketenangriff

Israelische Militärexperten vermuten, dass die alawitische Regierung in Syrien, der schiitische geprägte Iran und die schiitische Hizbollah gemeinsam über 200.000 Raketen verfügen. Auf israelischer Seite werden Befürchtungen immer lauter ihr alleiniges Ziel zu sein.

Israels Zivilschutz hat einen landesweiten Raketenangriff erprobt. Man geht vom Schlimmsten aus und versucht die Bevölkerung auf einen Angriff mit hunderten Raketen am Tag, teils mit Chemiewaffen bestückt, vorzubereiten, sagte der zuständige General Eisenberg.

Man habe aus dem Libanon-Krieg 2006 gelernt, so Eisenberg. Zunächst ertöne eine Sirene zur Evakuierung der Schulen und Arbeitsstätte, die zweite Sirene fordere auf die Wohnungen zu verlassen und Schutzbunker aufzusuchen. Erstmals testete man auch die Alarmierung der Bevölkerung über Handys.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheTruthSlave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Kampf, Syrien, Rakete
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Regierung will armen Rentnern an Weihnachten Millionen Euro zahlen
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 06:23 Uhr von TheTruthSlave
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Wie will man 200.000 Raketen bekämpfen? Selbst unter Berücksichtigung moderner Gegenmaßnahmen, ist das doch fast unmöglich. Dieser Teil der Welt macht einem zu viele Kopfschmerzen...
Kommentar ansehen
28.05.2013 07:28 Uhr von DerMaus
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn es wirklich so kommt ruft Nethanjahu einmal beim de Mezière an, und 24 Stunden später stehen wahrscheinlich alle Deutschen Patriot Raketenschilde rund um die Grenzen Israels...
Kommentar ansehen
28.05.2013 07:30 Uhr von maki
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.05.2013 07:35 Uhr von ErnstU
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
200k Raketen zu haben ist eine sache, wieviele davon Einsatzfähig und zielgenau sind eine andere ...

@ DerMaus

Die schiitische Hizbollah verfügt in der Masse hauptsächlich über die kleinen Qassam-Raketen Marke Eigenbau, diese dürften den Grossteil der 200k Raketen ausmachen und wären aufgrund fehlender Vorwarnzeit und ihrer geringen Grösse für die Patriot eh ein nicht zu treffendes Ziel.

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
28.05.2013 07:40 Uhr von yeah87
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube israel hat unangekündigt syrien angegriffen....
Nicht umgekehrt da sollten sich israels politiker mal ihr blablabla überlegen der kleine amerikanische bellende hund...

Wenn raketen fliegen dann als klare antwort israels bedrohungen und syriens angriffen.

Und die deutsche packpolitik sollte sich mal überlegen an welchen terrorstaat atomuboote verschenkt werden.

Ich sehe uns weit weg vom 2 weltkrieg wir haften für gar nichta mehr und sollten das auch mal durchziehen

Israel hätte für deren kriegstreiberei längst krieg gehabt wenn ein anderes land der kleine edfleck da sich sowas erlauben würde

[ nachträglich editiert von yeah87 ]
Kommentar ansehen
28.05.2013 07:51 Uhr von Perisecor
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:09 Uhr von tutnix
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor

"Wie ich und andere dir in der Vergangenheit mehrfach mitgeteilt haben, hat Syrien 1967 Israel angegriffen."

blöd nur, dass du und die anderen damit einfach nur lügen.
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:11 Uhr von Perisecor
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:18 Uhr von Bobbelix60
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor: was waren dann deiner Meinung nach die Einsätze von israelischen Kampfflugzeugen auf syrischem Gebiet im Januar und Mai?

yeah87 meinte wohl eher diese Aktionen.
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:19 Uhr von d-fiant
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Dazu sag ich nur: Selbst schuld. Wie agressiv sich Israel schon seit Jahrzehnten gegenüber seinen Nachbarn verhält ist unbeschreiblich!
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:23 Uhr von Perisecor
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:26 Uhr von Perisecor
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@ di-fiant

Genau, das böse Israel. Hat sich weder 1948, noch 1967, noch 1973 einfach von den anderen überrennen lassen!

Und dann hat es auch noch total gemeine Friedensverträge angeboten, welche nur von Ägypten und Jordanien angenommen wurden. Total fies war das von Israel.




Ernst gemeinte Frage von einem Ausländer; wie ist das eigentlich - lernt man diese grundlegenden geschichtlichen Dinge nicht in deutschen Schulen oder habt ihr nur einfach keine besucht?

Und warum informiert ihr euch nicht wenigstens über die absoluten Grundlagen, bevor ihr dumme Kommentare abgebt? Ist das zu "uncool"? Ist man nicht "ghetto" genug, wenn man nicht planlos und ohne Hintergrundwissen gegen Länder hetzt?
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:33 Uhr von NRT
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"Israels Kampf ums Überleben"
Soweit ich weiß setzen die schon aktiv Atombomben in Damaskus ein. Sucht mal ein wenig und ihr werdet fündig.

Des weiteren sind diese Arschlöcher der Meinung "wenn wir untergehen nehmen wir den Rest der Welt mit in den Abgrund"
=> Stichwort "Samson Option"
Sie haben, wie es scheint, ihre Nuklearwaffen ebenfalls auf europäische Ziele gerichtet!!!
Gebt mal bei Google "israel nukes" ein.
Der 3. Vorschlag ist "israel nukes aimed at europe".

Das ist der Startschuss zum 3. Weltkrieg meine Damen und Herren und der wird (auch für uns) hässlich!
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:40 Uhr von Perisecor
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ NRT

Wenn Israel Nuklearwaffen in Damaskus einsetzen würde, müsste man nicht in irgendwelchen ominösen Quellen danach suchen - das wäre weltweit bekannt und Damaskus wäre von der Karte verschwunden.


Dass israelische Atomwaffen auf europäische Städte zielen, ist ebenfalls Unsinn. Welchen strategischen Sinn sollte das machen? Nur ein Bruchteil der israelischen Nuklearkapazität ist auf Raketen verteilt - der Großteil sind taktische Atomwaffen, welche via Flugzeug ans Ziel gebracht werden müssen. Die 12-18 Raketen, deren Reichweite noch nicht einmal bis Berlin, Paris oder London reicht, sind - wie bei quasi allen Staaten - standardmäßig mit keinen oder neutralen (= Wasser) Koordinaten versehen und werden erst im Aktivierungsfall mit korrekten Zielkoordinaten versehen.
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:45 Uhr von schlafmohn
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Periscor

zum Thema Syrien hat Israel 1967 angegriffen...

"Der Krieg begann am 5. Juni mit einem gut geplanten und sehr erfolgreichen Überraschungsangriff der israelischen Luftwaffe auf alle ägyptischen Flugfelder. Der Angriff erfolgte ohne Kriegserklärung. Die israelischen Piloten flogen unterhalb der ägyptischen Radarerfassung und erreichten die Flugplätze ohne Vorwarnung."

(Qelle: Wikipedia) und komm mir nicht mit dem inzwischen stumpfen Schwert "Wikipedia ist ja gar nicht glaubwürdig!"


@NRT

ich bin zwar auch kein Fan von Israels Aussenpolitik aber man sollte trotzdem nicht jedem Verschwörungs-Bullshit der im Internet verbreitet wird hinterherrennen!
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:48 Uhr von Phyra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
so viele ganz intelligente leute auf sn die vieeeel mehr wissen als der rest der menschheit und die einzigen sind , die in die geheimen ablaeufe der welt eingeweiht sind :D
Eine sehr gesunde einstellung, lachen ist die beste medizin :)
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:51 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ schlafmohn

Ägypten und Syrien sind zwei verschiedene, eigenständige, souveräne Staaten.

In dem von dir zitierten Abschnitt geht es um ÄGYPTEN. In meinen Kommentaren und in den von mir bemängelten Kommentaren geht es um SYRIEN.


Ist doch eigentlich ganz einfach.
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:54 Uhr von NRT
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Ich weiß, dass du sehr Pro Israel eingestellt bist.
Zum Glück sind wir genauso einer wunderbaren Propagandamaschinerie ausgesetzt welche niemals das Ausmaß solcher Vergehen an die Öffentlichkeit bringen werden ;-)

Aber sollte es stimmen, dass da jüdische Extremisten am Drücker sitzen die "goyem", sprich Nicht-Juden, mit Vieh gleichsetzen und der Meinung sind, dass alle die von ihnen angegriffen werden, Israel nicht genügend unterstützt haben, es sein muss sie auszulöschen und das jeder "goyem" den Juden zu dienen hat, sind die nicht besser als islamische Extremisten und verdienen meiner Meinung nach gerne den Tod!
So wie auch christliche Extremisten!
Generell alle die glauben Sklaven haben zu müssen gehören an die Wand gestellt und erschossen!

Was rennt eigentlich noch immer in den Köpfen der (machthabenden) Leute verkehrt...???

@schlafmohn
Die Samson Option ist trotzdem da ;-)

@Perisecor
"...und Damaskus wäre von der Karte verschwunden."
Dir ist schon auch klar, dass es Atombomben mit weniger Sprengkraft gibt, oder?

[ nachträglich editiert von NRT ]
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:58 Uhr von Perisecor
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ NRT

Israel ist mir scheißegal. Ich steh einfach nur nicht auf Unwissenheit und Dummlaberei - und deshalb argumentiere ich hier vermeintlich pro-Israel.


Dein erster Post war ja noch mit Verschwörungsunsinn und schlichter militärischer Unkenntnis zu erklären. Aber was ist das jetzt? Wäre es nicht früh am morgen, würde ich in betracht ziehen, dass du betrunken bist. Sinn und Struktur fehlen jedenfalls komplett.



"Dir ist schon auch klar, dass es Atombomben mit weniger Sprengkraft gibt, oder?"

Natürlich. Aber auch kleine taktische Atombomben würden Schäden anrichten, die deutlich über konventionelle Waffen hinausgehen. Und sie würden Strahlung erzeugen.

Beides wäre, gerade im sehr gut dokumentierten syrischen Bürgerkrieg, nicht geheim zu halten - nicht in der Pampa und schon gar nicht in Damaskus.


Deshalb: Kein Nuklearwaffeneinsatz Israels (oder einer anderen Macht) in Syrien.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:59 Uhr von NRT
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hier noch ein kleines Video zur Explosion.
https://www.youtube.com/...

Da kann sich jeder sein Bild machen wie er will...

@Perisecor
"Sinn und Struktur fehlen jedenfalls komplett."

Struktur, gebe ich zu, ist schwer zu verstehen wenn man alles in einem Satz unterbringen will. War vielleicht nicht die beste Wahl. Wenn du aber den Sinn dahinter nicht erkennst erschüttert mich das zutiefst.

Und zwecks Verschwörungs-Blabla; lass dich überraschen. Wir werden es früher oder später vielleicht noch erfahren ;-)

[ nachträglich editiert von NRT ]
Kommentar ansehen
28.05.2013 09:02 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ NRT

Das ist keine Nuklearexplosion. U.a. auf liveleak gibt es Videos mit besserer Perspektive und man erkennt deutlich, dass es sich hierbei um Sekundärexplosionen handelt - also etwas explodiert ist, was erst durch das Feuer ausgelöst wurde, welches der israelische Angriff zur Folge hatte.


Wer dermaßen wenig Ahnung von Nuklearwaffen hat wie du, sollte vielleicht nicht vollmundig behaupten, irgendeine Nation würde damit um sich werfen oder direkt Europa bedrohen.
Kommentar ansehen
28.05.2013 09:08 Uhr von NRT
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor
Hast du Links? Die würd ich mir echt gern, wenn ich wieder Zeit habe, ansehen.



[ nachträglich editiert von NRT ]
Kommentar ansehen
28.05.2013 09:13 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ NRT

http://www.liveleak.com/...

Man sieht, dass das Feuer schon eine Weile brennt - dazwischen gibt es immer wieder (man hört es) kleinere Sekundärexplosionen, bis sich die große Sekundärexplosion ereignet, welche man dann auch sieht.


Bei einer Nuklearexplosion wäre die Farbe heller gewesen, die Explosion umfangreicher und das Bild der Kamera wäre beschädigt worden (vgl. hierzu Aufnahmen aus Tschernobyl oder Fukushima - auf dem Film finden sich dann Körner und Fragmente). Gleichzeitig hätte man in umliegenden Staaten, aber natürlich auch Syrien selbst, eine deutlich erhöhte Menge an Radioaktivität festgestellt, da taktische Nuklearwaffen nur wenig radioaktiven Staub zerstören, für ihre Größe aber vergleichsweise große Mengen an Strahlung freisetzen.


Es spricht hier also absolut alles gegen eine nukleare Eskalation - von der fehlenden Notwendigkeit über die vielen Anhaltspunkte in den veröffentlichten Videos bis hin zum Nachspiel.
Kommentar ansehen
28.05.2013 09:18 Uhr von schlafmohn
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Israel greift Ägypten an, Syrien und Jordanien sind mit Ägypten verbündet und greifen ihrerseits in der Folge Israel an.

Das nennt man Bündnishilfe und würde von der NATO im Falle eines Angriffs auf ein Mitgliedsland genauso gehandhabt werden. Nur das es in der NATO sogar die Bündnispflicht gibt.

Beispiel: Weissrussland (Nicht-NATO) greift Polen (NATO) an. Als Konsequenz müssten primär die NATO-Nachbarstaaten auf Seiten Polens eingreifen. Zb. auch Deutschland.

Dein Ursprungspost suggerierte aber das Syrien 1967 der alleinige Aggressor war der auch den ersten Schuss abgegeben hat.
Kommentar ansehen
28.05.2013 09:27 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ schlafmohn

Das lose Bündnis zwischen Ägypten, Jordanien und Syrien kann nicht mit dem Nordatlantikpakt verglichen werden. Das scheitert schon unter anderem daran, dass es ein zweckgerichtetes Angriffsbündnis war, welches zum Ziel hatte, Israel in einem Angriffskrieg zu zerschlagen.

So griff Syrien z.B. erst in den Krieg ein, als fälschlicherweise angenommen wurde, Ägypten hätte die Oberhand.


Es bleibt dabei - Syrien griff Israel an und war damit der Aggressor. Und ja, Syrien hat im Krieg 1967 mit Israel den ersten Schuss abgegeben.

Dass der Angriff Israels ein Präventivkrieg war, kommt hier noch dazu. Diese Komplexität, inkl. des de jure Kriegszustandes seit 1948, führt hier dann aber doch zu weit.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Fußball: FIFA-Chef will WM mit 16 Dreiergruppen vor K.o.-Phase


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?