28.05.13 06:22 Uhr
 184
 

Russlands rascher Anstieg an Goldreserven

Russland vertraut immer mehr auf das glänzende goldene Edelmetall. Lagen die Bestände vor zehn Jahren noch weit unter 800 Tonnen, sind es heute bereits über 1.050 Tonnen. Trotz der nachlassenden Nachfrage von Investoren hindert das Russland nicht daran bei Preisschwächen seine Reserven zu steigern.

Trotz der Kursturbulenzen im April mit bis zu 14 Prozent binnen zwei Tagen, konnte der Goldpreis sich durch die anhaltende Nachfrage der Zentralbanken gut halten. Russland entwickelt sich in dieser Phase des Marktes zum weltgrößten Goldimporteur.

Commerzbank Rohstoffexperte Eugen Weinberg sieht dies ähnlich: "Dass sich der Goldpreis noch relativ gut halten kann, liegt abgesehen von der robusten Münznachfrage durch Privatkunden an den fortgesetzten Erwerbungen der Zentralbanken."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheTruthSlave
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Gold, Anstieg, Importeur
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Gründer der Immobilienfirma S&K wegen Untreue zu achteinhalb Jahren verurteilt
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 06:22 Uhr von TheTruthSlave
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hedgefonds und andere Großinvestoren stellen ihre Positionen glatt und ziehen sich aus dem Edelmetall zurück. Die Spekulation aus den Märkten entweicht. Für Schwellenländer ist Gold ein gutes Diversifizierungsmittel. Was Papiergeld betrifft muss ich ja keinem was erzählen, da ist Gold schon eine sicherere Anlage zu Krisenzeiten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?