28.05.13 06:17 Uhr
 357
 

Ecuadorianischer Satellit "Pegaso" schweigt nach Kollision (Update)

ShortNews berichtete darüber, dass der ecuadorianische Satellit "NEE-01 Pegaso" von Überresten einer russischen Rakete getroffen wurde. Der Satellit hatte die Aufgabe Weltraumschrott zu erfassen. Der erste Satellit Ecuadors misst 10x10x75 Zentimeter und wiegt nur 1,2 Kilogramm.

Nun gab Ronnie Nader Bello, Chef der zivilen Weltraumorganisation EXA (Agencia Espacial Civil Ecuatoriana) und Ecuadors erster Raumfahrer, bekannt, dass der Nanosatellit sich aktuell um die eigenen Achse drehen würde und deshalb weder Signale senden noch empfangen könne.

Jedoch gibt Nader die Hoffnung noch nicht auf, dass der Satellit sich wieder fangen wird und seine Mission fortsetzen kann. So erklärt er, dass "Pegaso" sich noch immer auf seiner geplanten Umlaufbahn befinde und man daran arbeite, dass er wieder Signale empfangen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Satellit, Kollision, Ecuador
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.05.2013 07:25 Uhr von jpanse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Satellit hatte die Aufgabe Weltraumschrott zu erfassen.

Das hat er somit getan :)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?