27.05.13 20:24 Uhr
 1.694
 

"Xbox One": Microsoft schaltet YouTube-Kommentarfunktion ab

Am 21.05.2013 präsentierte Microsoft erstmals die Next-Gen-Konsole "Xbox One" der Öffentlichkeit. Der erhoffte Erfolg blieb jedoch aus. Fachpresse und Fans waren von der Vorstellung enttäuscht.

Einer der Gründe dafür war, dass sich Microsoft vor allem auf die TV-Funktionalitäten fokussierte. Darüber hinaus sorgt die Meldung, dass für gebrauchte Spiele eine Gebühr anfallen soll, ebenfalls für Unmut unter den Fans.

Diesen Unmut bekam Microsoft in Form von zahlreichen negativen YouTube-Kommentaren zu spüren. Die Konsequenz: Microsoft schaltete die Kommentarfunktion betroffener Videos ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frosty5o
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, YouTube, Kommentar, Xbox One
Quelle: www.rebelgamer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2013 20:33 Uhr von HumancentiPad
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Microsoft scheint sich nicht für die Meinung der Kunden zu interessieren.
Kommentar ansehen
27.05.2013 20:40 Uhr von Edgar 85
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
@HumancentiPad
glaube ich auch nicht, ansonsten würde Win8 auch ganz anders aussehen.
Kommentar ansehen
27.05.2013 20:41 Uhr von knuddchen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@HumancentiPad da geb ich dir recht. Man sieht ja wie bei Win8, dass es denen nen Scheißdreck interessiert. Außerdem find ich die Xbox eh potthässlich. Und Gebrauchtspielegängelung ist auch scheiße. Da bleib ich lieber bei Nintendo.
Kommentar ansehen
27.05.2013 20:56 Uhr von Edgar 85
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Es scheint so als würden sie in ihrer eigenen Welt leben.
Kommentar ansehen
27.05.2013 21:15 Uhr von Mankind3
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und trotzdem werden leider viele diese SchrottBox kaufen.

Wäre das schön wenn die Gamer endlich mal die Willenskraft hätten und sowas wirklich boykottieren würden.

Aber das wird wohl leider nur ein Wunschtraum bleiben.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
27.05.2013 21:27 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Edgar 85
das Stimmt nicht es kommt ein Update, das den Startbutton wieder bringt und auch direkt in den Desktop starten lässt, da das für Desktop PC z.B. besser arbeiten lässt, die Kacheln sind finde ich eher für Tablets super und Laptops gehts auch noch

und die Kinect kann man ja abziehen wenn man sooo paranoid ist oder abkleben... oder die Box von Inet trennen....

also wenn ichs Geld hätte und die Zeit würde ich die mir kaufen
Kommentar ansehen
27.05.2013 22:34 Uhr von Saufhaufen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
der 1:30 minuten lange "remix" is doch wesentlich geiler ;)

tv,tv,tv,tv,television,tv,tv ,tv,tv,tv,tv,cod,cod, cod,tv,tv,tv,television

kack präsentation war das

und dann der name erst :rolleyes:

XBoX 3 wär sogar noch sinnvoller/besser gewesen

xbox 1 = one.. also ab zurück zum anfang -.-

ich kauf sie nich ;) allein das "ausspioniert" werden widerstrebt mir ;)
Kommentar ansehen
28.05.2013 00:30 Uhr von MrKlein
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@alle paranoiden wegen kinect:

habt ihr auch nur den hauch einer ahnung was für eine menge an daten zusammen kommen, wenn microsoft 24h von allen xbox one der welt alles "heim" schicken lässt und erstrecht wieviel daten die brauchen um daraus was sinnvolles auswerten zu können(für werbung oder was auch immer)? wohl nicht.... soviele petabyte an speicher haben die garnicht um daraus sinnvoll daten gewinnen zu können
Kommentar ansehen
28.05.2013 02:28 Uhr von Shoiin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ MrKlein

Reicht doch, wenn sie die Anzahl der Personen im Raum erfasst oder Gesichtserkennung hat o.o Das frisst nun wirklich nicht viel Speicherplatz. Auch nicht, wenn es über einen längeren Zeitraum gespeichert würde.
Kommentar ansehen
28.05.2013 03:03 Uhr von Miauta
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffe dieses schei* Teil floppt gewaltig.
Gebühr für gebrauchte Spiele. Ich glaub es geht los!
Dann noch das Ausspionieren...

Wer diesen Schwachsinn mit einem Kauf der Konsole unterstützt, verrät die ganze Gamer Community! Für mich ist die Konsole Geschichte, dabei ist sie noch nichtmal erschienen. Die Xbox360 (die ich seit 2005 besitze) mutiert nach und nach auch immer zu einer Abzockmaschine die für jeden kleinsten Download Content die Moneten sehen will. Sowas ist unter aller sau.

Wundere mich nicht warum viele Games runterladen. Wenn kostenpflichtige Downloadfahrzeuge, wie bei Forza Horizon, noch vor dem Release des Games feststehen. Frechheit ist das. Da stören mich die illegalen Downloader ganz und garnicht bei sowas!

Ne danke! Geh ich lieber in den Puff....da wirst wenigstens nicht bevormundet und ausspioniert.

[ nachträglich editiert von Miauta ]
Kommentar ansehen
28.05.2013 05:46 Uhr von jschling
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das gebrauchte Spiele noch eine Gebühr kosten find ich zumindest nachvollziehbar (irgendwer muss den Rotz ja finazieren)
Kinect macht mir auch Sorgen, weil man auf Kamera und Mikrofon keinen Einfluss hat, beide sollten einen mechanischen Schalter haben, womit jeder weiss, dass die Teile ausgeschaltet sind.
Die Datenmenge wäre kein wirkliches Problem, das System ist ja auch darauf ausgelegt, dass alle User im Prinzip immer online spielen. Und zum allgemeinen Auswerten der Daten braucht man weder HD Bild noch Sound = dat kann man super komprimieren
Kommentar ansehen
28.05.2013 08:53 Uhr von MrKlein
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Shoiin:

bei 75 Millionen stück(wie aktuell bei der xbox360: http://www.giga.de/... ) kommt da einiges an Daten zusammen. Erst recht wenn man auswertbare Daten will.
Und was hat micorsoft davon wenn es weiß das bei mir heute abend 2 freunde waren und gestern 3?

ich bin wirklich kein microsoft freund, aber dass mit der total überwachung halte ich doch für sehr übertrieben.

[ nachträglich editiert von MrKlein ]
Kommentar ansehen
28.05.2013 15:42 Uhr von Edgar 85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@keineahnung13
natürlich haben sie eingelenkt aber erst nachdem sie gemerkt haben das es bei den Kunden doch nicht so gut ankommt (vor allem in der Industrie)

Was die Xbox one angeht, das Problem ist nicht nur Kinect, sondern einfach das gesamte Paket. Sie nähmen dir deine Privatsphäre, das Recht deine Eigentum zu verkaufen und sie versuchen dich wo es nur geht zu kontrollieren aber dich interessiert es nicht. Hast du dich schon mal gefragt wie es in 10 oder 20 Jahren aussieht?

Im Grunde habe ich kein Problem damit, ich habe nichts zu verheimlichen, ich verkaufe nicht meine Spiele und ich bin ständig online aber irgendwo ist Schluss mit lustig, man kann ihnen nicht einfach alles erlauben nur weil sie es gerade so wollen. Was glaubt ihr auf welche Idee sie als nächstes kommen? DNA Test?
Kommentar ansehen
30.05.2013 03:48 Uhr von Elektrosklave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Microsoft schafft sich ab!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?