27.05.13 17:49 Uhr
 478
 

Türkei und Griechenland: Menschen beider Länder nähern sich wieder an

Griechen und Türken verbindet eine lange Geschichte, die ihre Höhen und Tiefen hatte. Die Türken wurden als griechische Feinde dargestellt und umgekehrt. Das scheint jedoch Vergangenheit zu sein. Heute verstehen sich die Menschen beider Länder besser als je zuvor.

Eingeleitet wurde dieser Wandel 1999, als die EU der Türkei den Status eines Beitrittskandidaten verlieh. Kräftige Unterstützung kam aus Griechenland, die dadurch hoffte ihre politischen Probleme mit dem großen Nachbarland zu lösen. Offiziell hat sich nicht viel bewegt, aber kulturell umso mehr.

Durch populäre türkische Serien und offene Grenzen, die Tourismus ermöglichen, sehen die Menschen, wie ähnlich sie sich sind. Laut dem türkischen Premierminister Tayyip Erdogan, hätten jeweils eine Million Griechen und Türken kürzlich ihr Nachbarland besucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Griechenland, Beziehung, Unterstützung, Nachbar
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2013 18:20 Uhr von magnificus
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Willkommen, neuer User Tamerlan ;)
Kommentar ansehen
27.05.2013 18:28 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Mit zwei Monaten nicht mehr so ganz frisch, aber Danke.
Kommentar ansehen
27.05.2013 20:49 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ewiggestrige gibt es überall. In Zukunft werden diejenigen gewinnen, die Freundschaft höher als Hass stellen.
Kommentar ansehen
28.05.2013 02:10 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@so..isses:
Bitte unterlasse es, mir zu unterstellen, ich würde meine Mitmenschen ausnehmen. Danke.
Kommentar ansehen
28.05.2013 10:25 Uhr von Battal-Gazi
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@CanisMajoris

Dürfen Türken und Griechen in Deutschland Ihrem Gewerbe nachgehen ohne dass sie erschossen werden? Oder können Ausländer nachts in Ruhe schlafen ohne befürchten zu müssen bei lebendigem Leibe verbrannt zu werden?

Deutschland bewegt sich nicht 200-300 Jahre zurück, sondern nur 80 Jahre..

Kommt Ihnen nicht die Galle hoch wenn Sie so etwas lesen? Mir schon, deswegen habe ich diesen Mist da oben geschrieben. Evtl denken Sie das nächste mal nach bevor Sie solche Meinungen von sich geben.
Kommentar ansehen
28.05.2013 14:21 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Es ist schon symptomatisch das sich Rechtsradikale und vermeintliche Islamkritiker sich hinter der Meinungsfreiheit verstecken. Die Freiheit die ihr genießt endet aber in einem Rechtsstaat wie Deutschland dort, wo die Freiheit eines anderen verletzt wird. Unglaublich dass ich Leuten, die versuchen die Fahne der Demokratie hochzuhalten, die Demokratie erst erklären muss.

Die Unterstellung kommt von euch und ihr bleibt irgendwelche Beweise schuldig. Sowas nennt man auch Lügen und Hetzen. Mit der Methode gingen auch die Braunen damals auf politische Gegner los um sie zu diffamieren. Abartig heutzutage auf so ein Gedankengut zu stoßen.
Kommentar ansehen
28.05.2013 17:24 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Man merkt auch an meinem bewusst gewählten Nickname, dass ich Moslem bin, da mach ich kein Geheimnis draus. Allerdings bin ich auch Deutscher und kulturell hier (in DE) verwurzelt. Die Bücher die ich gelesen hab, stammen von deutschen Philosophen, die Medien die ich konsumiere werden von Deutschen geschrieben. Und auch mein Umfeld besteht aus Deutschen. Komm mir jetzt so vor wie Leute die ihre rechte Sichtweise damit begründen, dass sie auch Ausländer kennen, aber ist bei mir nunmal so. Meine Heimat ist aus diesen und vielen mehr Gründen dieses Land. Man möge mir Verzeihen wenn ich dann etwas verschnupft reagiere, wenn man mir Deutschenhass vorwirft. Man kann sich ja schwer selbst hassen.

Du hast mich wohl ganz falsch verstanden. Mein Demokratieverständnis ist geprägt von Idealen, die dieses Land für alle schöner machen soll. Ich bin konsequent gegen Hass und für Einbindung von allen Menschen. Und mein Islamverständnis beruht nicht drauf was irgend n Imam der von sonstwoher kommt behauptet, sondern eine humanistische Auslegung dieser Religion, die auch sehr schöne Seiten hat.
Allgemein gibt es eh nicht DEN Islam. Ich persönliche verachte das saudische Regime für ihre totalitären Methoden und Exekutionen die manch offiziell islamischer Staat praktiziert.

Aber jetzt genug Autobiografie. :) Ich hoffe du merkst, das nicht jeder aufgrund seiner ursprünglichen Herkunft gleich tickt. Haben ja schließlich alle unseren eigenen Kopf mit dem wir denken können.
Kommentar ansehen
28.05.2013 20:04 Uhr von Tamerlan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla
"Also: Kriegsbeil wieder begraben und dort weiter rosten lassen! :-)"
+1 :)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?