27.05.13 15:49 Uhr
 543
 

Ägypten: "Ehrenmord" an drei Frauen - Leichen wurden in Säcken im Nil entsorgt

In Ägypten ereignete sich ein dramatischer Vorfall. Eine 58-jährige Mutter sowie ihre beiden Töchter (33 und 32 Jahre) wurden Opfer eines sogenannten Ehrenmords.

Beschuldigt werden zehn Männer aus der Familie der Opfer. Laut Angaben der Polizeibehörde drangen die Familienmitglieder in das Haus der Opfer ein und ermordeten sie dort. Anschließend sollen die Männer die Leichen in Säcke gelegt haben und im Nil mit Steinen beschwert versenkt haben.

Es wird vermutet, dass die drei Frauen ermordet wurden, weil sie angeblich die Ehre der Familie entehren könnten. Ein Tatverdächtiger soll bereits ein Geständnis abgelegt haben. Seit der Entmachtung der Regierung von Husni Mubarak, kommt es vermehrt zu Selbstjustiz in Ägypten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Ägypten, Ehrenmord, Nil
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2013 16:34 Uhr von SNnewsreader
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
@Laberal

Mal wieder die Nazikeule raus, wenn mal etwas gegen Deine Steinzeitbrüder kommt.... Du musst doch ehrlich zugeben, dass Du Ehrenmord gut findest, denn das lese ich aus Deinen Kommentaren.

Pfui!
Kommentar ansehen
27.05.2013 17:22 Uhr von ledpurple
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich lache mich immer kaputt, wenn solche Kamelficker von "Ehre" quasseln!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?