27.05.13 13:03 Uhr
 541
 

Dieser Karmann Ghia wird von "Social Watts" angetrieben

Studenten aus Kansas haben jetzt im Rahmen eines Projektes einen Karmann Ghia entwickelt, der auf eine äußerst ungewöhnliche Art und Weise angetrieben wird: Nämlich über "Social Watts".

Im Wagen selbst sitzt ein Elektromotor, und für jeden Klick den der Karmann im Internet erhält, wird eine gewisse Anzahl an Watt eingespeist. So bringt ein "Like" bei Facebook zum Beispiel ein Watt, ein "Follower" bei Twitter hingegen sogar fünf Watt.

Ziel ist es dabei, so viel Watt zu erreichen, dass der Karmann von Kansas City nach Washington DC kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Facebook, Twitter, Elektroauto, Social Media, Karmann
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media
Selfie-Wahn: Kate Hudson postet Bild von sich beim Zahnarzt
Eine Woche ohne Facebook: Man lebt glücklicher und präsenter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2013 13:18 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aber was genau bringt das?
Kommentar ansehen
27.05.2013 14:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieso musste man einen Klassiker seines Herzens berauben und ihm ein künstliches Herz einpflanzen?

Da hätte man doch jedes aktuelle Auto für fleddern können...
Kommentar ansehen
27.05.2013 15:37 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dieses Projekt ist ungefähr so überflüssig wie die Existenz von spencinator78.
Kommentar ansehen
27.05.2013 16:32 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann man ein Watt einspeisen?
Kommentar ansehen
10.09.2013 20:58 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob die Karre mittlerweile das UNI-Gelände verlassen konte?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media
Selfie-Wahn: Kate Hudson postet Bild von sich beim Zahnarzt
Eine Woche ohne Facebook: Man lebt glücklicher und präsenter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?