27.05.13 11:37 Uhr
 1.065
 

München: 120 Asylbewerber in Hotel untergebracht

Im einem Münchner Hotel sind seit etwa zwei Wochen 120 Asylbewerber untergebracht. Sie kommen größtenteils aus Afghanistan, Syrien und Pakistan.

Die Nachbarn zeigen sich wenig begeistert. So soll sich eine alte Frau angeblich nicht mehr alleine auf die Straße trauen. Die Asylbewerber haben das Hotel eine Woche lang kaum verlassen um niemanden zu stören. Nun lud man Bürger und Flüchtlinge zu einer gemeinsamen Info-Veranstaltung in das Hotel.

Grund für die ungewöhnliche Unterbringung ist die Überfüllung der Erstaufnahme-Einrichtungen in München. Auf 500 Plätze in den Asylbewerberheimen kommen derzeit rund 1.000 Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: donalddagger
Rubrik:   Politik
Schlagworte: München, Hotel, Asylbewerber, Unterbringung
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2013 12:00 Uhr von User567
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Wieder so ein Ding, wir hatten das erst letztens mit Berlin. Warum müssen die denn nach München? In eine vollgequetschte Millionenstadt?
Es gibt bestimmt noch genug leere Ferienheime auf dem Land.
Kommentar ansehen
27.05.2013 12:04 Uhr von MARVINLOOP
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
meine fresse uns geht es auch nicht gut das boot ist voll
Kommentar ansehen
27.05.2013 12:12 Uhr von manspider
 
+31 | -3
 
ANZEIGEN
Schloss Bellevue wäre auch noch eine möglichkeit gewesen.
Kommentar ansehen
27.05.2013 13:34 Uhr von CommanderRitchie
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Containerdorf direkt vor von der Leyen´s Haustür geht doch bestimmt auch... Die findet das mit der Zuwanderung ja auch so toll !!

Leute... bei den nächsten Wahlen könnt ihr euere Quittung präsentieren !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
27.05.2013 13:53 Uhr von CommanderRitchie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nochmalblabla@.....
Heeee... glaubst du, ich bin vom wilden Affen abgeschruppt worden ??

Normalerweise soll man ja seine Wählergunst nicht bekannt geben (is ja auch ne geheime Wahl...)

Nun... ich halte mit meiner Meinung nicht "hinterm Berg" !!

Der Gregor G. geniesst momentan mein volles Vertrauen !!
Kommentar ansehen
27.05.2013 14:06 Uhr von CommanderRitchie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mir kommt da gerade eine Idee...

Eine / oder mehrere "Schrott-Immobilien kaufen... billigst mit bulgarischen oder rumänischen Gelegenheitsarbeitern optisch ein bissl Aufwerten... den ganzen Mist dann teuer dem Land zum Kauf anbieten... und wenn genug Geld auf´s Konto geflossen ist ... mit Maschmeyer, ein paar Gaunern der deutschen Bank und Uli Hoeneß auf ein Würstchen zusammensetzen... wie man die gebunkerte Kohle schnell und unauffällig beiseite schaffen kann...
Und wenn man richtig abgewrackelt ist, nimmt man zusätzlich kräftig Kredite dafür auf... und verpieselt sich schnell in ein Land ohne Auslieferungsabkommen...

Dann sind doch alle zufrieden... Die Asylanten haben Wohnraum... das Land genügend Kapazitäten zur Unterbringung... ich genügend Geld auf dem Konto... und was nachher an endstandenem Schaden bezahlt werden muß... das wird dann schon irgendwie auf die Steuerlast der Bürger übertragen.

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
27.05.2013 14:08 Uhr von tom.5
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
newsleser54, ich stimme 100% zu. Z.B. sollten die Arabischen Emiraten auch ihren Teil dazu leisten. Viel Luxus, aber sozial mithelfen wollen Sie nicht... Diese Länder sollten boykottiert werden.
Kommentar ansehen
27.05.2013 14:51 Uhr von CommanderRitchie
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Faboan @...
bring die nicht noch auf dumme Ideen !!
Nachher beschlagnahmen die noch privaten Wohnraum,und verpflichten jeden Bürger der eine Immobilie besitzt, vorhandenen - aber nicht genutzten Wohnraum - zur Bewältigung der Zuwanderungsschwemme gegen geringes Entgeld - oder gar kostenlos zur Verfügung zu stellen.

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
27.05.2013 16:21 Uhr von call_me_a_yardie
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Ihr seit sowas von Ignorant ! ASYLBEWERBER sprich politisch verfolgte Menschen ! Lest ihr überhaupt die News ?? Die sind eine Woche nicht aus dem Hotel um die Anwohner nicht zu verschrecken und werden GEMEINSAM Anwohner und Flüchtlinge zu einem Info Abend eingeladen.

Nicht abgrenzen sondern die Menschen gemeinsam informieren !

Warum nicht auf dem Land wo Platz ist ? Weil dort die Flachwi**er von der NPD hausen die noch weniger Ahnung von Politik haben als ihr !
Kommentar ansehen
27.05.2013 17:48 Uhr von Sonny61
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ich mal Arbeit und Wohnung verliere, schmeiß ich meinen Pass weg und beantrage Asyl!
Kommentar ansehen
27.05.2013 21:10 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@kafir
"Was mögen sich da die Hartz 4 Empfängern denken?"

Glaubst du wirklich ein abgefucktes Hotelzimmer mit mehreren Personen ist besser als eine eigene Wohnung?
Kommentar ansehen
27.05.2013 21:16 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
.....und der gesamte rechte Mob bekommt ein feuchtes Höschen.... wie immer!
Kommentar ansehen
27.05.2013 23:22 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Blubberal

Aut Wertschätzung von dir kann ich verzichten!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?