27.05.13 11:28 Uhr
 425
 

USA/San Francisco: Scientology protestiert gegen Psychiaterkongress

Mit T-Shirts bekleidet, auf denen "Kindheit ist keine Geistesstörung" zu lesen war, machte die Scientology-Frontgruppe CCHR (Citizens Commission on Human Rights) vor dem Moscone Center in San Francisco gegen die Amerikanische Psychiatervereinigung mobil.

Die Psychiatrie ist schon lange eine Zielscheibe der CCHR. Scientology-Gründer L. Ron Hubbard vergleicht die Psychiatrie mit Terrorismus. Der derzeitige Anführer, David Miscavige, erklärt es zu einem der größten Ziele von Scientology, die Psychiatrie in all ihren Formen auszulöschen.

Auch eine Gruppe der Occupy-Bewegung demonstrierte gegen die Veranstaltung. Wie der Sprecher Jim Gottstein jedoch betonte, wollen sie mit Scientology nichts zu tun haben, weshalb ihr Protest um einen Tag nach hinten verschoben wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Einaudi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Scientology, San Francisco, Occupy, Psychiater
Quelle: www.sfweekly.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2013 12:32 Uhr von Xenu_sucks
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Laut $cientology-Führer Miscavige waren es ja auch die Psychiater, die den Holocaust geplant und durchgeführt haben! Und laut Hubbard`s wirrer Lehre haben Psychater dem bösen Lord Xenu vor 75 Mio Jahren dabei geholfen, Milliarden Ausserirdischer auf die Erde zu bringen und zu töten!
Kommentar ansehen
27.05.2013 13:56 Uhr von hede74
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@winshort

An den Verbrechen der Nazis waren wohl so ziemlich alle Berufsgruppen beteiligt. Ärzte, Wissenschaftler, Arbeiter, Polizisten u.s.w.

Willst du z.B. auch die Lokführer verbieten, weil nachweislich damals Lokführer Menschen die die KZ transportiert haben?

Jeder anständige Psychiater erkennt natürlich, wie schwachsinnig bzw. sogar schädlich Auditung für den Menschen ist, damit sind sie für Scientologen natürlich Feinde.

Aber allein dieser Spruch "Kindheit ist keine Geistesstörung" zeigt doch, wie krank Scientology ist. Sie kennen kein Kindsein, d.h. Kinder werden um ihre Kindheit betrogen, kleine Kinder werden mit stundenlanger Gehirnwäsche(genannt Auditing) gefoltert und müssen, statt mit Puppen und Autos zu spielen, Aschenbecher anschreien und andere Kinder stundenlang von einer Wandseite zur anderen führen. Ihre Eltern sehen sie kaum, sie sind ja Millionen Jahre alte Thetane, da ist Mutter- und Vaterliebe natürlich völlig unnötig.
Kommentar ansehen
27.05.2013 14:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Haben die Scientologen denn auch schon Photoshop für die Nachberichterstattung gestartet?
Kommentar ansehen
27.05.2013 17:30 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warum sollte man mir nicht in die Augen schauen dürfen?

Denkst du etwa, deine Freunde bei Scientology wären in der Lage, mich mit einem Blick in meine Augen zum Beitritt zu überreden?

Herzlichen Glückwunsch, dann hast du sicher bereits mehrere Stufen in deren System erklommen...
Kommentar ansehen
27.05.2013 20:46 Uhr von Xenu_sucks
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott, und dass Leute den Schwachsinn, den der Hochstapler Hubbard da von sich gegeben hat, glauben, beweist nur, dass Gehirnwäsche doch funktioniert!
Kommentar ansehen
27.05.2013 21:23 Uhr von hede74
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

du kannst labern soviel zu willst, bei den Nazis waren viele beteiligt, zweifelsfrei auch Psychiater, nur deshalb ist nicht jeder ein Verbrecher.

Übrigens, Scientology hat sehr viel ähnlichkeit mit der Denkweise der Nazis. Bei den Nazis wurden geistig Behinderte aussortiert. Bei Scientology gilt jeder als geistig behindert, der sich nicht von Scientology hat "Clear" machen lassen. Und wie schrieb Hubbard selbst:

"Vielleicht werden in ferner Zukunft nur dem Nichtabberierten die Bürgerrechte verliehen. Vielleicht ist das Ziel irgendwann in der Zukunft erreicht, wenn nur der Nichtabberierte die Staatsbürgerschaft erlangen und davon profitieren kann.“ (Hubbard, Dianetik, S. 486)

In Klartext, Bürgerrechte nur für Clears/Scientologen. Wo ist da der Unterschied zu Bürgerrechte nur für Arier?

" Dabei kommt es immer wieder zu Gewaltanwendung. Drohung, Nötigung und Freiheitsberaubung"

Da redest du doch von Scientology-Methoden oder? Hier ein Beispiel für der Behandlung durch Scientology:

http://scientologytodesfall.wordpress.com/

Menschen einzusperren und zu Isolieren, bis jeder Widerstand gebrochen ist. Für Scientology ein Heilmittel, für jeden normalen Menschen Folter und Körperverletzung!
Kommentar ansehen
28.05.2013 00:26 Uhr von wombie
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Scientologen... das sagt eigentlich schon alles. Hirnlose Zombies denen (Psycho-)Terror und Gewalt als legitime Mittel gelten um Kritiker auszuschalten.

Zum Glueck sind Scientologen im allgemeinen eh zu daemlich um sich ohne Hilfe irgendeines Vorgesetzten den Arsch abzuwischen.
Kommentar ansehen
28.05.2013 07:50 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ goodboyfromgermany

"ich wette Du hast nicht eine einzige Zeile aus dem Buch Dianetik gelesen"

Wette verloren, davon ab, ich habe sogar aus dem Buch zitiert, wie könnte ich das, wenn ich keine Zeile davon gelesen hätte?

"Wenn man den Rest des Buches auch noch gelesen hat weiß man was damit gemeint ist"

Na dann klär mich mal auf, wie ist dieser von mir zitierte Satz denn dann gemeint?
Kommentar ansehen
28.05.2013 10:49 Uhr von hede74
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@winshort

Also darf es auch keine Ärzte mehr geben, weil auch viele Ärzte wie Mengele Anteil daran hatten?

Also darf es keine Richter oder Polizisten mehr geben, weil viele für die Nazis gearbeitet haben?

Also darf es keine Lokführer mehr geben, weil diese damals die Menschen die die KZ transportiert haben?

Nochmal, es gab Nazis unter den Psychiatern, wie unter allen anderen Berufgruppen, daraus abzuleiten, alle Psychiater sind Nazis und verbreiten die Ideologie der Nazis ist Scientology-Propaganda. Psychiater sind für Scientology Feinde, da sie natürlich die billigen Pseudo-Psychotricks von Scientology durchschauen und Feinde zu beschimpfen und zu verleugnen ist bekannterweise Taktik von Scientology.

Davon ab, wenn dieses Mitglied der OT VII Stufe das sagt, was Scientology lehrt, dann seit ihr doch die Antisemititen und Holocaustleugner:

http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
28.05.2013 17:52 Uhr von hede74
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Winshort

Gut, hatten Psychiater schon vor Hitlers Machtergreifung abstoßende Thesen, aber das gilt hat nicht für alle Psychiater und vor allem gilt es nicht für die Psychiater von heute. Das früher eklatante Fehler begangen wurden kennt man aus vielen Wissenschaften, aber wir entwickeln und halt weiter.

Aber erzähle mir mal etwas über den Status von Behinderten in Scientology. Wieviel Behinderte, arbeiten denn für Scientology oder sind dort Mitglied? Behinderte sind nicht leistungsfähig und daher laut Scientology nur ein Belastung für die Gesellschaft. Das Weltbild von Scientology entspricht daher sehr dem der Nazis damals, was Behinderte angeht.

Ansonsten werden Krankheiten verleugnet, da ein Clear ja immer gesund sein muß. Wer z.B. Krebs bekommt ist selber schuld. Autismus existiert nicht. Menschen wie Jett Travolta, Lisa McPershon und vielen anderen hat das das Leben gekostet.
Kommentar ansehen
29.05.2013 08:03 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das viele Nazi-Verbrecher nicht bestraft wurden ist eine traurige Tatsache, betrifft aber wiederum nicht nur Psychiater, schau dir nur Wernherr von Braun an. Trotzdem, das heisst ja nun noch lange nicht, das alle Psychiater so waren und das hat auch nichts mit der Psychiatrie im Jahre 2013 zu tun. Vieles hat sich gerade im medizinischen Bereich verändert.

Im Gegensatz zu Scientology, deren Methoden immer noch aus den 50/60er Jahren stammen und schon damals mehr als fragwürdig waren.

Aber gut, ist mir schon klar, für dich sind alle Psychiater Verbrecher, davon wirst du dich nach jahrelanger Gerhirnwäsche wohl kaum abbringen lassen.

Also antworte mir mal lieber auf meine anderen Fragen:

Wie steht Scientology zu Behinderten?

Ist das, was dieser OTVII da gesagt hat, das, was Scientology lehrt? Verharmlost Scientology den Holocaust und lehrt Antisemitismus?

Ist monatelange Isolierhaft für dich heute ein Heilmittel?

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
29.05.2013 09:11 Uhr von sooma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Scientology ist eine Institution mit extremistischen, demokratiefeindlichen Ideologien und Praxen und stellt sich damit auf eine Stufe mit "den Nazis".
Kommentar ansehen
29.05.2013 10:45 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Winshort

Und wieder das gleiche Gelaber. Hör auf irgendwelche 50-100 Jahre alten Fälle in der Psychiatrie heranzuziehen. Wenn ihr heute die Psychiatrie angreift, dann bitte auch mit aktuellen Fällen.

Auf meine Fragen hattest du mal wieder keine Antworten. Nur euer Lippenbekenntnis mit den Menschenrechten. Was ja schon allein aus dem Grunde Quatsch ist, da nach Scientology der Mensch nur eine Kohlenstoff-Sauerstoff Maschine ist, Rechte gesteht Scientology wenn überhaupt dem Thetan, dem Millionen Jahre altem Alien Geist zu, der sich an diese Maschine klammert. Und auch dieser wird nur dann als vollwertig angesehen, wenn er von Scientology "Clear" gemacht wurde. Wenn Scientologen von Menschenrechten redet, meinen sie damit also nur ihre eigenen Rechte. Mit Eurem Kreuzzug gegen die Psychiatrie wollt ihr doch nur von euren eigen Menschenrechtsverletzungen ablenken.

Du hast immer noch nicht darauf geantwortet ob Verharmlosung des des Holocaustes und Antisemitismus bei euch gelehrt wird, gehe daher mal von Ja aus.

Du hast auch noch nicht darauf geantwortet, ob wochenlange Isolierhaft für die völlig in Ordnung ist. Gehe also auch hier mal von Ja aus.

Und wieviele Behinderte sind denn Mitglied in Scientology?

"WIr haben dich lieber tot als unfähig"

Heisst doch, wer für die Gesellschaft keinen Nutzen hat, sollte lieber tot sein. Hubbard hatte also die gleichen Ansichten, wie die Nazis und deren Psychiater. Du lehnst also die Psychiatrie von heute ab, nur weil vor Jahrzehnten einige Psychiater Verbrecher waren, vertrittst aber eine Organisation, deren Gründer ähnliche Ansichten hatte, sehr logisch.

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
29.05.2013 14:25 Uhr von hede74
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Winshort

"Deine Interpretationen entstammen ganz offensichtlich Deiner feindlichen Einstellung gegenüber Scientology und haben mit der Realität nichts zu tun. "

Ersetze Scientology durch Psychiatrie und der Satz trifft auf dich zu. Was natürlich nicht heisst, das heute durch Psychiater keine Fehler gemacht werden. Nur gibt es nunmal auch viele Menschen, denen durch die Psychiatrie geholfen wurde. Ich selbst habe einen Kumpel, bei dem durch Stress eine Psychiose und Depressionen ausgelöst wurden. Durch Behandlung und Medikamte kann er heute wieder ein ganz normales Leben führen und seinem Beruf nachgehen.

Meine Fragen hast du natürlich immer noch nicht beantwortet. Wie kommt ein OTVII dazu, den Holocaust zu verleugnen bzw. zu verharmosen? Wie geht Scientology mit Behinderten um?

"Wir sehen dich lieber tot als nutzlos"

Der Satz sagt doch eigentlich alles.
Kommentar ansehen
29.05.2013 16:11 Uhr von hede74
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@RBoeck
Ich spreche doch hier mit einem Scientologen nur beantwortet der meine Fragen nicht.
Dann beantworte du doch einfach die Fragen:

Wie steht Scientology zu Behinderten, wieviele Behinderte sind Mitglied in Scientology?

Warum leugnet bzw. verharmlost ein OTVII den Holocaust und macht antiesemitische Äußerungen? Ist das das, was Scientology lehrt?

Ist wochen- bzw. monatelange Isolation bei Scientology ein Heilmittel oder nicht.?

"Wir sehen dich lieber tot als nutzlos" Wie lässt sich dieser Satz mit Menschenrechten vereinbaren?

Es ist wohl viel eher Scientology, die alle Fakten und vor allem entlarvende Fragen ignoriert.
Kommentar ansehen
29.05.2013 21:29 Uhr von sooma
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Viele leere Worte. Ebenso wie in Euren/Deinen Beiträgen hier.

Viel unterhaltsamer: http://de.wikipedia.org/... nfc!

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
07.06.2016 13:26 Uhr von Raskolnikoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das man diese Psychos und Menschenfänger überhaupt noch agieren lässt ist mir ein Rätsel.

auch in DE und im übrigen Europa beherrschen die sehr viele Wirtschaftszweige und haben viel große Firmen infiltriert,.

Die geheime Macht im Staat, unauffällig subversiv und gefährlich, wer sich das Buch des Gründers mal reingezogen hat weiß wie das abläuft.

die haben überall ihre Leute in Wirtschaft, Politik und sonstigen wichtigen Unternehmen drin

Man erkennt sie nur nicht, anders als IS und türkisch religiöse Infiltration. eins schlimmer als das andere Übel.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?