27.05.13 11:22 Uhr
 9.793
 

600 Millionen Euro teuer: Die wohl teuerste Schrott-Immobilie der Welt

In Deutschland wird viel über schief gegangene Bauprojekte, wie den Berliner Flughafen gelästert, doch in anderen Ländern ist es oft nicht besser.

So zum Beispiel in London. Das vor rund einem Jahr eröffnete, circa 600 Millionen Euro teure Bauwerk "The Shard" steht fast komplett leer.

Insgesamt sind nur sechs der 72 Etagen vermietet. Hohe Mieten und die Wirtschaftsflaute sollen an dem katastrophalen Leerstand Schuld sein. Der "Express" bezeichnet den Wolkenkratzer als "teuerste Schrottimmobilie der Welt".


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Welt, Immobilie, Schrott
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2013 11:55 Uhr von sub__zero
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
"teuerste Schrottimmobilie der Welt"?
Ganz sicher?

Ein paar gewaltige Unterschiede zum Flughafen sehe ich aber schon:
- das Gebäude ist nach 3 Jahren Bauzeit WIRKLICH fertig gebaut worden
- ein paar Engländer haben "nur" 600 Mio. in ein sehr extravagantes aber leider leeres Gebäude investiert, während wir BISHER 4,6 Mrd. für Bauschutt bezahlt haben

Also, wo steht die "teuerste Schrottimmobilie der Welt"?
Kommentar ansehen
27.05.2013 12:52 Uhr von ghostinside
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist mit der Elbphilharmonie in Hamburg ? Seit 2007 im Bau und kostet bisher 790 Millionen Euro...
Kommentar ansehen
27.05.2013 13:54 Uhr von yeah87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ding sieht auch nicht so geil aus in echt sah es so aus als ob da so n antenne dranhängt...
Nix schönes der klumpen
Kommentar ansehen
27.05.2013 14:16 Uhr von Azureon
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag nur Elbphilharmonie.

Geplant: 77 Mio Euro Kosten
Jetzt: 789 Mio Euro

Wie kann es sein, dass etwas auf einmal 10 x so teuer ist, wie ursprünglich veranschlagt war?

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
27.05.2013 21:01 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Trallala: Stimmt. Weil es während der Weltwirtschaftskrise zwischen den Kriegen gebaut wurde und eine Art Symbol der Hoffnung sein sollte und sich anfangs keiner die damals astronomischen Mieten leisten konnte. Zum Thema, ich glaube ja, die teuerste Fehlimmobilie ist dieser Hoteltum in Pjöngjang, aber da sind mir keine Zahlen bekannt.
Kommentar ansehen
27.05.2013 22:37 Uhr von Saufhaufen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nix gegen das u-bott der spanier :P
ja keine immobilie aber dennoch geldvernichtungsmaschineri ;)
Kommentar ansehen
28.05.2013 10:12 Uhr von Tuvok_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Teuerste Schrottimmobilie ist immer noch der BER und ein Ende nicht in sicht.
Kommentar ansehen
16.06.2013 00:36 Uhr von Unangenehmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der BER ist gerade der der ins Auge fällt aber was ist mit den ganzen anderen Bauten die aufgrund von Fehlplanungen ständig saniert werden oder die Fehlplanung Nürburgring
Kommentar ansehen
16.06.2013 00:55 Uhr von Tuvok_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Ring war ok wie er war.... bis so ein par Politische Nieten meinten daraus einen Freizeitpark machen zu wollen um sich ein Denkmal zu setzen...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?