27.05.13 10:07 Uhr
 191
 

Gut informiert: Geld und Ärger bei einem Umzug sparen

Ist man bereits vor einem Umzug gut informiert, so kann viel Ärger beziehungsweise sogar Geld gespart werden. So besteht im Normalfall ein Versicherungsschutz, wenn eine Spedition den Umzug übernimmt. Helfen hingegen Freunde beim Transport, besteht in der Regel kein Anspruch auf Schadenersatz.

Es ist nicht erlaubt, selbst einen Teil des Gehweges zu sperren. Hierfür ist eine amtliche Genehmigung notwendig, die rechtzeitig beantragt werden muss. Ein Umzug ist oft mit vielen Kosten verbunden, die bei einem beruflich bedingten Umzug sogar von der Steuer abgesetzt werden können.

Kann ein Telefon- beziehungsweise Internetprovider seine Leistungen in der neuen Wohnung nicht erbringen, so steht dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht zu. Generell sollte man bei einem Umzug eine strukturierte Planung angehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mapmuh
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Geld, Ärger, Umzug, sparen
Quelle: www.wz-newsline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv
Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben