27.05.13 07:56 Uhr
 297
 

Kommunalwagen in Schleswig-Holstein - Wahlbeteiligung auf historischem Tief

Die Wahlbeteiligung bei den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein fiel am vergangenen Wochenende mit nur 46,7 Prozent sehr schwach aus. Die CDU ist stärkste Kraft geblieben und erreichte einen Stimmenanteil von 38,9 Prozent. Die SPD liegt bei 29,8 Prozent und legte um 3,2 Punkte zu.

Die Grünen konnten sogar ein Plus von 3,4 Punkten verzeichnen und lagen bei 13,7 Prozent. Die FDP kam nur auf 5,0 Prozent und der Südschleswigsche Wählerverband kam auf 2,9 Prozent. Die Piraten konnten bei ihren ersten Kommunalwahlen im Norden 1,6 Prozent erreichen.

Die SPD zeigte sich enttäuscht über das mäßige Zwischenzeugnis. Die SPD will stärkste Kraft sein und peilt einen Stimmenanteil von 40 Prozent an. Davon sei man allerdings noch eine "ganze Ecke weg".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schleswig-Holstein, Tief, Wahlbeteiligung, Kommunalwahl
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2013 07:57 Uhr von S8472
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kommunalwagen in Schleswig-Holstein - Wahlbeteiligung auf historischem Tief

Wagen? Ernsthaft?
Kommentar ansehen
27.05.2013 08:57 Uhr von Mecando
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaub die Checker haben das sinkende Shortnewsschiff schon lange verlassen...
Kommentar ansehen
27.05.2013 09:52 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon beschämend. Wenn es eine Wahl gibt, bei der der Bürger etwas bewegen kann, dann ists die Kommunalwahl.

langsam sollte man aus dem Wahlrecht mal eine Wahlpflicht machen, aber das würde dann wohl erst recht nach hinten losgehen.
Kommentar ansehen
27.05.2013 11:22 Uhr von HeltEnig
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man siehts an der Beteiligung- die Leute haben die Nase voll.
Kommentar ansehen
27.05.2013 13:10 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie haben nicht die nase Voll, sie resignieren einfach nur noch.

Hätten die Leute die Nase Voll, wäre die Wahlbeteiligung bei 100%
Kommentar ansehen
28.05.2013 14:35 Uhr von MrDesperados
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß, dass es ziemlich viele Minusse hageln wird, aber dies ist mal ein Frust Post.

Wenn man sich ansieht was einige Politiker so von sich geben, verwundert die Wahlbeteiligung nicht. Bin zufällig letztens darauf gestoßen: http://marc-doll.de/...

Ich weiß, dass es ansich falsch ist nicht wählen zu gehen, aber genau das werde ich zukünftig machen. Es macht eh keinen Unterschied mehr, wer beim uns im Bundestag oder im Landtag sitzt, da alle Parteien und Politiker so dermaßen gleichgeschaltet sind.

Die Parteien unterscheiden sich nur noch in detailfragen und das ist mir als Wähler absolut zu wenig. Statt eines Diktators haben wir heute ein EU-Parlament und eine Wirtschaftsdiktatur und unsere Parteien haben hier in diesem Land gar nichts mehr zu melden. Die Leute im EU Parlament kann ich leider nicht wählen, also warum noch losgehen? Ernsthaft? Was würde es ändern?

Statt der Juden wird heute eine Hetze gegen den Islam gefahren, oh wunderbar. wir haben ja sooooo aus unserer Vergangenheit gelernt. Bravo. Ich bin Atheist, aber dennoch erreicht die Islamhetze gerade Ihren Höhepunkt und ich kann das nicht mit ansehen (auch wenn es mit Sicherheit auch krasse Fälle gibt, das will ich nicht abstreiten). Fehlen nur noch entsprechende Lager um verdächtige einzusperren. Viel fehlt dch nicht mehr oder?

Heute kann man nur zwischen Pest und Cholera wählen. Menschen und Parteien die wirklich etwas verändern wollen, scheitern leider immer grandios und verschwinden anschließend von der Bildfläche. Dieses Land geht vor die Hunde und wer dieses Land letztlich vor die Wand fährt, ist mir inzwischen total egal.

Ich resigniere da, weil mich dieses Thema zu sehr beschäftigt und sehr nahe geht, wenn man mit ansehen muss was in diesem Lande passiert. Das ist auf Dauer auch nicht gut für die eigene Gesundheit und ich bin es leid den Leuten in meinem Bekanntenkreis dauernd alle Hintergründe erklären zu müssen. Ich sehe um mich herum nur noch Menschen, die darüber reden was am nächsten Wochenende geht und wie das letzte Fußballspiel war. Keiner steht auf, keiner macht was und alle glauben sie nur an die nächsten Wahlen. Ich hab den Glauben daran verloren und auch den Glauben an die Deutsche Gesellschaft.

Wenn meine Großeltern noch leben würden und sehen könnten was sich hier heute abspielt, würden Sie die Welt nicht mehr verstehen. Ein Glück das die dass nicht mehr miterleben müssen. Ich schäme mich Deutscher zu sein, nicht wegen unserer Vergangenheit sondern aufgrund unserer Gegenwart.

Jetzt ab in die Sonne und erstmal wieder runterkommen ... *puh*

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?