27.05.13 07:44 Uhr
 1.060
 

Ursula von der Leyen: "Arbeitslose Jugendliche nach Deutschland"

Laut dem ARD-Magazin "Bericht aus Berlin" plant Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen, arbeitslose Jugendliche aus europäischen Ländern nach Deutschland zu holen.

33.000 freie Lehrstellen könne man so besetzen und dadurch die Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen. Laut Ursula von der Leyen ist es nicht zumutbar, den arbeitslosen Jugendlichen zu sagen, dass sich die wirtschaftliche Lage erst in fünf Jahren gebessert haben wird.

"Wir müssen einen Aktionsplan und Wachstumsinitiative entwickeln, alle nötigen Akteure gehören an einen Tisch", so von der Leyen. Zudem sei es notwendig, gesunden Unternehmen zinsgünstige Kredite zu ermöglichen, um damit Arbeitsplätze zu schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HelgaMaria
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Jugendliche, Arbeitslose, Ursula von der Leyen
Quelle: www.news25.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"
Ursula von der Leyen sucht dringend Kämpfer für den Cyberspace
Ursula von der Leyen fordert Respekt für homosexuelle Soldaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.05.2013 07:50 Uhr von _driver_
 
+48 | -1
 
ANZEIGEN
naja.. bekämpfen tut man dann nur die jugendarbeitslosigkeit anderer länder.. die eigene wird evlt noch erhöht, wenn nicht alle einen job bekommen :|
Kommentar ansehen
27.05.2013 07:51 Uhr von ErnstU
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
"33.000 freie Lehrstellen könne man so besetzen und dadurch die Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen."

Wir wärs mal zu Abwechslung damit, die arbeitslosen Jugendlichen die schon hier sind zu fördern, und dann mit ihnen die Stellen zu besetzen? Ich ja nicht so als ob wir keine Jugendarbeitslosigkeit schon direkt hier hätten .... und die hergeholten Jugendarbeitslosen die dann ihre Lehrstelle abbrechen/verlieren/nicht schaffen, schickt man die dann wieder nach Hause oder erhöhrt man mit ihnen dann hier nur weiter die Jugendarbeitslosigkeit?

"Zudem sei es notwendig, gesunden Unternehmen zinsgünstige Kredite zu ermöglichen, um damit Arbeitsplätze zu schaffen.
"
Gesunde Unternehmen sollten keine Kredite benötigen ....

[ nachträglich editiert von ErnstU ]
Kommentar ansehen
27.05.2013 07:52 Uhr von rubberduck09
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Klar - wir holen noch mehr Arbeitslose ins Land, haben ja jetzt schon nicht genug davon.
Liebe Zensula: Wir haben jetzt schon genug Jugendliche ohne Ausbildungsstelle. Wie wäre es denn, erstmal diese zu vermitteln und ggf. mit einer bezahlbaren Bude in der Nähe des Ausbildungsplatzes zu fördern? Oder meinst du, die ausländischen Jugendlichen können unter der Brücke schlafen?
Kommentar ansehen
27.05.2013 08:47 Uhr von psycoman
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre es nicht sinnvoll erst einmal einheimischen Jugendlichen diese Plätze zu geben. Es gibt doch auch in Deutschland Jugendarbeitslosigkeit und genug junge Leute, mit und ohne Migrationshintergrund, denen man vorrangig Stellen verschaffen müsste.

Vermutlich sind das Stellen in eher unattraktiven oder ungewöhnlichen Berufen, soweit ich weiß, werden etwa Glasbläser gesucht, daher schwer Nachwuchts zu finden.

Ausländische Jugendliche müssen außerdem erst Deutsch lernen, was die Ausbildung doch noch mehr verzögert.

Wenn dann immer noch viele freie Stellen sind, dann kann man über weitere Immigranten nachdenken.

Aber Von der Leyen, was hab ich da auch vernünftige Vorschläge erwartet, mein Fehler.
Kommentar ansehen
27.05.2013 09:20 Uhr von CommanderRitchie
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie passt das doch alles nicht mehr zusammen...

Was ist mit den Jugendlichen in Deutschland, die keine Lehrstellen haben/bekommen ??
Was ist mit der "Pisa-Studie", wonach wir doch angeblich ein recht hohes Schul-Bildungsniveau haben... reicht das nicht aus, um Lehrstellen Besetzen zu können ??
War es nicht in der Vergangenheit eher so gelagert, dass man in der Regierung darüber geklagt hat, das in Deutschland immer weniger Firmen bereit sind Lehrlinge auszubilden ??
Haben sich die Unternehmen in der Vergangenheit sich nicht beklagt, das die Ausbildungsplätze auf Grund "nicht adäquaten" Bewerbern nicht besetzt werden konnten ??
Mangelnde "Flexibilität von Jugendlichen in Bezug auf Wohnort-Wechsel zwecks Ausbildung angeprangert wurde ??
Was passiert mit den Auszubildenden aus dem Ausland wenn die nach zwei / drei Jahren ihre Ausbildung beendet haben, und hier dann keine Arbeit finden ??

Scheint plötzlich alles überhaupt nicht mehr relevant zu sein !!

Tja... viele Fragen, die die - von der Leyen - nicht beantworten will/kann...

Fakt ist doch eher:
Die Unternehmen in Deutschland haben in der Vergangenheit immer weniger Ausgebildet !!
Die "Qualifikationen" für einen Ausbildungsplatz wurden immer höher gesteckt (heute hätten die doch für eine Ausbildung zum Schlosser am liebsten einen Abiturienten mit Schul-Abgangsquote von 1,4 +)
Da die ausländischen Jugendlichen ja auch irgendwie vom Geld Leben und Wohnen müßen... werden von den Unternehmen und der Regierung Unterkünfte und Subventionen gestellt, um die Ausbildungsplätze aktraktiv zu gestallten... hätten sich die deutschen Jugendlichen bestimmt auch gewünscht.

Na ja... ich jedenfalls habe von den Regierungs-Stümpern die Schnauze gestrichen voll !!

Der Gregor G. kann sich auf jeden Fall über meine Stimmabgabe zur Bundestagswahl freuen !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
27.05.2013 09:25 Uhr von MiaCarina
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
jedes mal, wenn die frau den mund aufmacht, kommt nur dünnschiss raus. wie ZUM TEUFEL konnte sie ÜBERHAUPT so weit kommen?!
Kommentar ansehen
27.05.2013 09:30 Uhr von Kingbee
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser weltfremdem, ignoranten Frau hat man mühevoll in jahrelanger Beinarbeit beigebracht, wie man Kinder zeugt und wirft. Nun meint sie, sie habe Ahnung von Irgendwas. Natürlich gibt ihr dsa hannoveranische Gelispel einen gewissen touch, der aber nur in Landesheilanstalten ankommen kann.

Ich meine: Weg mit, ihr. Zurück hinter den Herd. Die viele Blagen schreien nach Griessbreit!
Kommentar ansehen
27.05.2013 09:45 Uhr von delicious
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar doch Urs`l. Das geht alles noch viel zu lagsam! Erhöhe doch mal die "Frosch"-temperatur.
Kommentar ansehen
27.05.2013 09:56 Uhr von CommanderRitchie
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Mir kommt da noch ein perfider Gedanke in den Sinn...

Er bezieht sich auf die Aussage der Merkel im Bezug zum Mindestlohn und den verzweifelnden Versuchen der von der Leyen ausländische Auszubildende ins Land zu holen...

Die Merkel sprach davon, nach der Bundestagswahl im September, einen Mindestlohn einzuführen... nach der Wahl heißt immer auch... Das sich erst eine handlungsfähige Regierung aller Parteien finden muß... die Opposition mal wieder die "beleidigte Leberwurst" spielt, und alles Blockiert und sich gegen alles sperrt... wenn dann mal irgendwann ein Mindestlohn erarbeitet und Umgesetzt ist, dann sind warscheinlich zwei Jahre ins Land gegangen....
Wenn jetzt aber die ersten ausländischen Jugendlichen die Ausbildung beginnen... und in zwei / drei Jahren im dritten Lehrjahr sind... heißt das auch, dass sie in relativer Eigenverantwortung arbeiten können... und schon Arbeits-Handlungs-Technisch weit fortgeschritten sind... und klammheimlich als reguläre Arbeitskraft eingesetzt werden könnten. Da liegt doch die Vermutung nahe, nach Beschluß eines Mindestlohnes den Arbeitnehmer auf Grund zu hoher Personalkosten zu Entlassen, und statt dessen Auszubildende des zweiten und dritten Lehrjahres als reguläre Arbeitskraft zu missbrauchen...

Steckt da vielleicht eine künstlich erzeugte "Übergangsphase" durch Wirtschaft und Regierung nach der Mindestlohn-Einführung auf Kosten der Arbeitnehmer und Auszubildenden dahinter ??

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
27.05.2013 10:06 Uhr von dagi
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
sie denkt wie alle politiker, deutschland kann vor die hunde gegen hauptsache ich bekomme mein geld von dem dummen deutschen michel , und die offenen stellen werden mit integrationsunwilligen ausländer besetzt !!! was haben wir für gute leute gewählt !!!
Kommentar ansehen
27.05.2013 11:20 Uhr von HeltEnig
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es reicht langsam! Wir haben genug Arbeitslose im eigenen Land.
Bei der nächsten Wahl wird abgerechnet und geht diese verrückte Regierung dann weitere vier Jahre weiter, werde ich bald meine Koffer packen.
Anscheinend sind wir nur noch als dumme Zahlesel für alles.
Kommentar ansehen
27.05.2013 12:52 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn Frau Merkel und die von der Leyen 2 Wochen vor der Wahl laut schreien würden "Deutschland ist Scheiße!" dann würden die immer noch gewählt werden.

Wenn ich so einen Quatsch auf der Arbeit verzapfen würde wie diese beiden Damen dann wäre ich 8 Stunden angestellt, aber sicher nicht 8 Jahre.

Sind wir in Deutschland wirklich so unteroptimiert das wir uns das immer und immer wieder von den selben bieten lassen müssen?

Und Jeder der meint "die anderen machen es nicht besser!" der möchte bitte in Aktien investieren oder Lotto spielen, denn wer solche hellseherischen Fähigkeiten hat kann nur gewinnen.
Kommentar ansehen
27.05.2013 15:59 Uhr von MrDesperados
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Diese elendige Volksverräterin ist hoch gefährlich für unser Land und unsere Zukunft!

Ich wünsche Ihr alles, nur nichts Gutes.
Kommentar ansehen
28.05.2013 22:34 Uhr von gerndrin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, ´s Lügenuschi weiß halt, wie man die Löhne in Deutschland zu Gunsten der Konzerne drückt...
Kommentar ansehen
29.05.2013 22:00 Uhr von hoapres
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von Amerika

http://www.youtube.com/...

Amerika : H1B Visa

Deutschland : EU Blau Karte
Kommentar ansehen
29.05.2013 22:05 Uhr von hoapres
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von Amerika


http://www.youtube.com/...

Amerika : H1B Visa

Deutschland : EU Blau Karte

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen über Bundeswehr-Skandal: "Trage Verantwortung für alles"
Ursula von der Leyen sucht dringend Kämpfer für den Cyberspace
Ursula von der Leyen fordert Respekt für homosexuelle Soldaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?