27.05.13 07:25 Uhr
 871
 

Krankenkassen: Säumige Beitragszahler werden entlastet

Beitragsrückstände bei den Krankenkassen kamen die säumigen Zahler bislang teuer zu stehen. Die Versicherten mussten 60 Prozent Jahreszinsen auf ihre Beitragsrückstände zahlen. Dies soll nun ein Ende haben und die Schuldner sollen rückwirkend entlastet werden.

"Wir wollen den Menschen helfen, die erdrückend große Schuldenberge bei ihrer Kasse oder Versicherung angehäuft haben. Sie müssen wieder eine Perspektive bekommen, dass sie die Schulden und ihre laufenden Beiträge in den Griff bekomme", so Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr.

Die Säumniszinsen sollen nun auf ein Prozent im Monat gesenkt werden. Diese Regelung soll auch rückwirkend gelten. Die Zahlungsrückstände bei den gesetzlichen Krankenkassen belaufen sich derzeit auf etwa 2,2 Milliarden Euro. Bei den Privaten werden sie auf 500 Millionen Euro geschätzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schulden, Krankenkasse, Beitrag, Rückzahlung, Säumnis
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben