26.05.13 20:57 Uhr
 408
 

Haupstadtflughafen Berlin: Der monatliche 20-Millionen-Poker

Das hoch überschuldete Berlinfiasko geht weiter. Trotz Baustopp koste der Hauptstadtflughafen den Steuerzahler jeden Monat 20 Millionen Euro, so die aktuellen Medienberichte. Die Instandhaltungskosten seien immens.

Unaufhörlich schreitet die Katastrophe am Berliner Großflughafen voran und entwickelt sich auf dem sichersten Wege zur teuersten ruhenden Baustelle in Deutschland. Hartmut Mehdorn, habe die Berechnung der Kosten in Auftrag gegeben, um sich als neuer Chef eine Übersicht zu verschaffen.

Die Eröffnung des Flughafens wurde bereits mehrfach verschoben. Ein neuer Eröffnungstermin kann derzeit nicht abgesehen werden aufgrund der Fehler und des massiven Baubetrugs. Trotzdem will Mehrdorn die Bestandsaufnahme diesen Sommer abgeschlossen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheTruthSlave
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Flughafen, Baustelle, Hartmut Mehdorn
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2013 20:57 Uhr von TheTruthSlave
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Es ist ein unglaubliches Fiasko, ich könnte wird diesen Schweinen den Kopf abreißen. Stuttgart 21 lässt grüßen. So langsam kommt es mir vor, als ob man diese Baustellen habe um Großkonzernen quasi wie Blutsauger an den Fiskus zu binden. Das kann doch nur noch eine Verarsche sein! Warum enteignet man diese Firmen nicht und zieht diese verdammten Drecksschweine zur Verantwortung! Wo bleibt die Rechtsstaatlichkeit in diesem Land auf die wir mal so stolz waren...
Kommentar ansehen
26.05.2013 21:08 Uhr von TheTruthSlave
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.05.2013 21:55 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dass es Leute gibt, die dafür verantwortlich sind und dafür nicht mal haften ist wirklich lächerlich. Planiert das Ding und fertig, dann kostet´s gar nichts mehr.
Kommentar ansehen
26.05.2013 22:21 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Autor
Was haben die Kosten mit "Poker" zu tun?
"Baumängel" sind noch lange kein "Baubetrug", schon gar kein massiver.
Das Fiasko ist doch groß genug, da muss man doch nun wirklich nicht noch was dazudichten.
Kommentar ansehen
27.05.2013 14:48 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der BER muss nicht nur auch tags hell erleuchtet, sondern auch immer hübsch sauber sein: Allein die Kosten für die Reinigungsfirmen belaufen sich auf ca. 162.000 Euro im Monat.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?