26.05.13 20:20 Uhr
 301
 

ZDF ermöglicht Glückwünsche zum Champions-League-Sieg: "Hier isch der Jogi"

Im Anschluss an den Sieg des FC Bayern München in der Champions League (ShortNews berichtete) ermöglichte das ZDF Joachim Löw, dem Bundestrainer, dem Bayern-Trainer Jupp Heynckes direkt zu gratulieren.

Löw befand sich sich während der Übertragung in Miami und wurde über das ZDF-Studio in Mainz mit dem ahnungslosen Heynckes in London verbunden. Nachdem sich Löw mit den Worten "Ja, wer isch denn da?" in das Gespräch einbrachte, wollte Heynckes leicht ungehalten wissen, mit wem er denn gerade spreche.

Daraufhin entgegnete Löw "Hier isch der Jogi Löw". Merklich überrascht betonte Münchens Trainer anschließend noch, wie schwer das Spiel gewesen sei und bezeichnete das Ergebnis als großartig für den deutschen Fußball.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sieg, ZDF, Champions League, Jogi Löw, Gratulation
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Manuel Neuer fällt gegen FK Rostow aus
Fußball: Pep Guardiola gelingt Revanche in Champions League gegen Barcelona
Fußball: Neue Anstoßzeiten in der Champions League

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2013 20:30 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jaja...

also: das die nationalmannschaft auf amerika-reise geht, obwohl 80% des kaders ein cl-finale bzw. dfb-pokalfinale spielen ist mal wieder total genial vom dfb
das bringt uns dann zur genialen situation das der bundestrainer sich nicht das erste deutsch-deutsche cl-finale der geschichte anschaut bei dem 80% seiner stammelf auf dem platz steht sowie 80% seines restlichen kaders irgendwie beteiligt ist
er ist lieber in miami und trainiert dort mit einer c-auswahl und spielern die nur eine nominierung bekommen haben, weil man irgendwen nominieren musste
ehrlich gesagt, ich weiß nicht wann und gegen wen wir auf der amerika-reise spielen - würde mal auf die usa tippen und dann ists glaube ich noch nen südamerikanische land ekuador(?) - aber ich hoffe, die bekommen gegen diese weltfußballmächte so eine packung, dass sich der dfb mit zwei fragen beschäftigen muss:
1) warum diese unsinnige reise - eine werbung wars dann garantiert nicht bzw. isses auch bei einem sieg nicht, wenn noch nicht mal jemand spielt, der sonst nur auf der bank sitzt
2) wie lange darf jogi noch die nationalelf herunterwirtschaften - man kann als trainer auch mal nen machtwort sprechen und eine reise nach einer saison mit not-rumpf-elf macht so gar keinen sinn...
Kommentar ansehen
26.05.2013 20:44 Uhr von NoPq
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ZzaiH: Laut Quelle war er alleine dort, um an der Nationalmannschaft zu feilen. Ohne Spieler halt. Wird in Freiburg wohl unmöglich sein ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Champions League: Manuel Neuer fällt gegen FK Rostow aus
Fußball: Pep Guardiola gelingt Revanche in Champions League gegen Barcelona
Fußball: Neue Anstoßzeiten in der Champions League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?