26.05.13 15:34 Uhr
 95
 

Studie zu häuslicher Gewalt in der Schweiz: Oft spielt Alkohol eine Rolle

Eine Studie in der Schweiz, die im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) durchgeführt wurde ergab, dass beinahe bei der Hälfte von gewaltbetroffenen Frauen Alkohol in der Beziehung eine Rolle spielt. Das BAG möchte im Rahmen des "Nationalen Programm Alkohol" Betroffenen helfen.

48 Prozent der Frauen, die von Gewalt betroffen waren gaben an, dass es einen problematischen Alkoholkonsum in der Partnerschaft gegeben habe. In der Studie wurden 1.500 Fälle aus Beratungsstellen untersucht.

In 90 Prozent der Fälle ist es der männliche Partner, der zuschlägt. In 25 Prozent der Fälle in denen es Gewalt gab war einer der Partner zum Zeitpunkts des Streits alkoholisiert. In zwei Dritteln der Fälle leben Kinder im Haushalt, von denen etwa 50 Prozent unter zehn Jahre alt sind.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Studie, Alkohol, Gewalt, Rolle
Quelle: soaktuell.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein
Sowjet-Offizier Stanislaw Petrow: "Mann, der die Welt rettete" ist tot
Über 220 Tote: Verheerendes Erdbeben verwüstet Mexiko-Stadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran kritisiert Uno-Rede von Donald Trump: Solcher Hass gehöre ins Mittelalter
Berliner Gericht stuft Mietpreisbremse als illegal ein
Horrorvideos im Krankenhaus: diese Schwester "spielen" mit Babys


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?