26.05.13 15:34 Uhr
 90
 

Studie zu häuslicher Gewalt in der Schweiz: Oft spielt Alkohol eine Rolle

Eine Studie in der Schweiz, die im Auftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) durchgeführt wurde ergab, dass beinahe bei der Hälfte von gewaltbetroffenen Frauen Alkohol in der Beziehung eine Rolle spielt. Das BAG möchte im Rahmen des "Nationalen Programm Alkohol" Betroffenen helfen.

48 Prozent der Frauen, die von Gewalt betroffen waren gaben an, dass es einen problematischen Alkoholkonsum in der Partnerschaft gegeben habe. In der Studie wurden 1.500 Fälle aus Beratungsstellen untersucht.

In 90 Prozent der Fälle ist es der männliche Partner, der zuschlägt. In 25 Prozent der Fälle in denen es Gewalt gab war einer der Partner zum Zeitpunkts des Streits alkoholisiert. In zwei Dritteln der Fälle leben Kinder im Haushalt, von denen etwa 50 Prozent unter zehn Jahre alt sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Studie, Alkohol, Gewalt, Rolle
Quelle: soaktuell.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.05.2013 15:54 Uhr von pest13
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was die Quelle verschweigt, dass die BAG-Studie NICHT repräsentativ ist (http://www.srf.ch/...). Dennoch bezweifle ich, dass Haberal dies auch erwähnt hätte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?